Entgeltliche Einschaltung

Ausgeleuchtet: Wohin mit der alten Lichterkette?

Was tun, wenn sich die leuchtende und blinkende Weihnachtsdeko nicht mehr reparieren lässt? Die ATM gibt Tipps für eine umweltschonende Entsorgung.

Zeit, um die Lichterketten wieder hervorzuholen! Im Falle eines Defekts müssen sie ordnungsgemäß entsorgt werden.
© iStock

Der erste Adventsonntag rückt näher und somit die Zeit, in der vielerorts blinkende und leuchtende Dekorationsartikel aus ihrem Sommerquartier geholt werden: Lichterketten, LED-Kerzen und Co. sorgen in der kalten Jahreszeit für warmes Licht in und um unser Zuhause. Aber was tun, wenn das ein oder andere Stück nicht mehr funktioniert? Als Merksatz gilt hier wie auch für viele andere Geräte: Wenn es blinkt, leuchtet oder summt, darf es meistens nicht in die Restmülltonne.

Dr. Alfred Egger, Geschäftsführer der Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH (ATM), erklärt: „Elektrogeräte, Batterien und Akkus jeder Art gehören ordnungsgemäß entsorgt. Egal ob Knopfzellenbatterie, Lichterkette oder Waschmaschine – die Abgabe von Elektrogeräten am Recyclinghof ist kostenlos, aber nie umsonst. Enthaltene Rohstoffe können bei fachgerechter Entsorgung umweltschonend recycelt werden.“

Energielieferant Batterie

Altbatterien aus dem Haushalt sollten generell regelmäßig zur Sammelstelle gebracht werden. Je nach Typ können sie neben wichtigen Rohstoffen auch Quecksilber und andere Schwermetalle enthalten, die giftige Emissionen und Brände verursachen können. Aus diesem Grund haben Batterien und Akkus, egal welcher Art und Größe, nichts im Restmüll verloren.

Die Batteriesammelbox der ATM ist eine handliche Möglichkeit, um Altbatterien im Haushalt zu sammeln und regelmäßig zum Recyclinghof zu bringen.
© ATM

Bei Weihnachtsdeko, die eine zeitlich begrenzte Saison hat, ist es sinnvoll, die Batterien vor dem Einlagern zu entfernen. In der Zeit bis zum nächsten Advent können sie andere Elektrogeräte mit Energie versorgen, anstatt ungenutzt in Dekoartikeln zu stecken und diese durch Auslaufen womöglich sogar zu beschädigen.

Lichterkette: Ein langes Kleingerät

Wenn alle Reparaturbemühungen scheitern, bleibt nur noch der Weg zum Recyclinghof. Dort unterscheidet man verschiedene Arten von Elektroaltgeräten. Lichterketten zählen zum Beispiel zu den Elektrokleingeräten – wie Mixer, elektrische Zahnbürsten, Akkuschrauber und alle anderen Geräte, deren längste, starre Seitenkante unter 50 cm misst.

Das Fachpersonal am Recyclinghof kennt sich bestens aus und steht bei Fragen zur richtigen Zuordnung zur Verfügung.

Weitere Informationen finden sich auch online unter www.atm-online.at und www.elektro-ade.at


Schlagworte