Watten und Co. im Lockdown: Die besten Tipps für gemeinsame Online-Spiele

Gesellige Spieleabende sind trotz Ausgangssperre und Social Distancing online möglich. Hier finden Sie unsere Empfehlungen für die besten Angebote und Ideen im Internet.

Online-Spieleabende lockern im zweiten Lockdown den Alltag auf.
© Pixabay/StartupStockPhotos

Von Benedikt Kapferer

Innsbruck – Der zweite Lockdown verbietet zwar wieder persönliche Treffen weitgehend. Gleichzeitig macht er aber gesellige Online-Spieleabende möglich. Mit den richtigen Internetseiten und einer parallelen Videokonferenz über Skype, Zoom oder ähnliches steht einem Abend voller Bieten und Bluffen nichts mehr im Wege. Nur für Getränke und Knabbereien müssen die Teilnehmer selbst sorgen.

Denn gerade in der Zeit der Ausgangssperre lässt sich damit der Alltag auflockern. Egal wo sich Freunde, Bekannte oder Verwandte zurzeit aufhalten. Vor dem Bildschirm können alle trotz Social Distancing nahe beieinander sein. Im Internet gibt es dafür eine große Auswahl an gratis verfügbaren Games. Hier eine Übersicht zu unseren besten Tipps für einen Online-Spieleabend im Lockdown 2.0.

3️⃣❗ Watten: Der Tiroler Klassiker

Mit der Seite www.watten.org oder www.watten.io lässt sich das beliebte Tiroler Kartenspiel einfach ins Internet verlagern. Ob mit oder ohne Registrierung, ein Spielraum ist nach wenigen Klicks angelegt. In den Einstellungen die Regeln festlegen, Link mit den Freunden teilen und schon steht etwa ein Viererwatter. Zwar gibt es einen internen Chat. Der Austausch per Videokonferenz wird aber empfohlen.

Dabei bietet die digitale Variante auch einige Vorteile: Denn während manche in der Realität ewig die Karten mischen, hat man hier blitzschnell fünf Neue auf der Hand. Punkte schreiben muss online auch niemand. Denn das geht automatisch. Und das Bieten läuft über Mausklicks. Drei und vier kann man wie so mancher Fernsehstar also nur schwer verwechseln (siehe Video).

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch

Ein TT-Leser empfiehlt via Facebook noch www.bummerl.at. Auf der Seite lässt sich ähnlich wie beim Online-Watten eine Runde Schnapsen, Bauernschnapsen oder 66 spielen.

🏙️🌍🛥️ Stadt, Land, Fluss oder: ein YouTuber mit „M"...?

Ein leichtes Spiel für Jung und Alt ist Stadt, Land, Fluss. Wofür man sonst Stift und Papier braucht, reicht im Lockdown ein Bildschirm und eine Tastatur. Auf stadtlandflussonline.net wird das möglich.

Eine Person erstellt ein neues Spiel und legt die Anzahl der Runden und die Kategorien fest: Von den Klassikern Stadt, Land oder Fluss über Tiere, Essen und Filme bis hin zu kreativen Themen wie Zutaten auf einer Pizza oder YouTuber ist für jeden etwas dabei. Eine Registrierung auf der Seite erweitert die Auswahl der Kategorien umso mehr. Anschließend den Link zum Spiel teilen und schon geht es los: Der Computer gibt einen Buchstaben vor und das schnelle Tippen und Suchen nach passenden Begriffen beginnt.

🖌️ Wie Activity: Zeichnungen erraten

Zeichnen, raten und gewinnen: So lautet die Devise bei den virtuellen Zeichnen-Ratespielen gartic.io oder skribbl.io. Zu erklären gibt es hier nicht viel. Es funktioniert wie bei Activity und bei anderen Online-Games: Spiel anlegen, Sprache festlegen, Namen eingeben, Link zum Raum mit Freunden teilen und los geht's.

Ein Teilnehmer kommt zum Zeichnen dran und die anderen raten über den gemeinsamen Chat. Doch schnell sein lohnt sich: Wer zuerst die Zeichnung errät und die Lösung richtig eingibt, bekommt mehr Punkte. Nach Ablauf der Zeit erscheint der gesuchte Begriff. Anschließend zeichnet der nächste Spieler.

Dass dabei ein nächster Picasso oder eine Frida Kahlo entdeckt werden, ist nicht ausgeschlossen. Denn wer besonders flink ist, kann bei der Zeichnung auch von verschiedenen Farben Gebrauch machen. Lustige Online-Spieleabende sind damit garantiert.

🔎 Digitale Schnitzeljagd und Escape Room: Actionbound

Über die Plattform „Actionbound" und die dazugehörige kostenlose App können mit dem Tablet oder dem Smartphone digitale Schnitzeljagden oder Escape Rooms von Zuhause aus gespielt werden. Knifflige Rätsel sind in interaktiven und multimedialen Abenteuern zu lösen.

Das medienpädagogische Projekt bietet Bildungseinrichtungen, Firmen und Privatpersonen die Möglichkeit, selbst kostenlos Bounds, das heißt digitale Touren, zu erstellen. Es gibt aber eine Vielzahl von öffentlichen, frei verfügbaren Spielen. Manche sind dabei an bestimmte Orte oder Museen gebunden. Andere können im Lockdown ortsunabhängig einfach Zuhause gespielt werden.

Für die Adventzeit entwickelten die Hersteller von Actionbound ein „Remote-Escape-Game". Beim Spiel „Weihnachtschaos" ist es egal, ob alle im selben Raum sind oder sich per Videokonferenz vernetzen. Drei bis sechs Spieler können pro Team in 60 bis 90 Minuten für eine Mission am Nordpol aufbrechen. Mit dem Smartphone oder Tablet die App herunterladen, QR-Code scannen und schon startet die virtuelle Schnitzeljagd.

🤖😈 Werwolf im Weltall: Among Us

Ein aktuell trendiges Online-Multiplayer-Spiel ist Among Us. Im Grunde ein virtuelles Rollenspiel auf einer Map im Kosmos. Man ist entweder „Crewmate" (Crewmitglied) oder „Impostor" (Betrüger). Erstere müssen in einer gewissen Zeit kleine Aufgaben lösen, während letztere versuchen, unbemerkt die Crewmates zu eliminieren.

Wenn ein Crewmate ausgeschalten wurde, heißt es „Discuss!": Man kann in dieser Phase über eine parallele Videokonferenz seine Vermutungen äußern, wer ein Impostor sein könnte. Es wird beschuldigt, angeklagt, getäuscht, getrickst und schließlich gemeinsam abgestimmt. Wenn die Crewmates die wahren Impostors entlarven, bevor diese alle eliminiert haben, ist das Spiel vorbei (siehe auch Video-Tutorial). Werwolf im Weltall also.

Das Spiel ist über ein Smartphone-App oder auf Windows 10 frei verfügbar. Der gemeinsame Modus mit Freunden, Bekannten oder Verwandten funktioniert gleich wie bei anderen Games: Eine Person erstellt ein Spiel, legt die Regeln (Zeit, Anzahl der Impostors) fest und teilt den Zugangscode mit den anderen Teilnehmern. Wenn die eigenen Freunde gerade einmal keine Zeit haben, kann man auch öffentlichen Spielrunden beitreten. Für die Zeit des Lockdowns ist das Spiel eine gute Möglichkeit, die eigenen Täuschungsfähigkeiten zu üben, bis es beim persönlichen Treffen wieder lautet: Dorfbewohner gegen Werwölfe.

📽️ Video | Among Us Erklärung (Anfänger Tutorial Deutsch)

🤔❔ Pub Quiz im Home-Pub

Irish Pubs und andere Lokale haben leider geschlossen. Aber warum nicht die eigenen vier Wände zur Bar umfunktionieren und einmal selbst den Moderator, Barkeeper und Kellner in einem spielen? Dafür einfach die Mitbewohner schnappen und im Freundeskreis mehrere Teams bilden. Eines davon wird zum Organisator und plant das abendfüllende Fragespiel. Eine eigene Online-Anwendung außer einer Videokonferenz braucht es dafür nicht.

In der klassischen Form gibt es mehrere Runden: von Allgemeinwissen über Sport, Geschichte, Filmzitate bis hin zu Bilder- und Musikrunden. Der Kreativität sind auch hier keine Grenzen gesetzt. Nur das Schummeln mit Google oder anderen Hilfsmitteln ist wie bei der analogen Variante in der irischen Kellerbar nicht erlaubt.

Vernetzen kann man sich über Skype, Zoom, Jitsi und Co. Die Spielleiter lesen die Fragen vor, die Teams schreiben ihre Antworten in ein Dokument und tauschen dieses nach einer Runde über den Einzelchat mit einem anderen Team aus. Dann werden die richtigen Antworten vorgelesen, das Team korrigiert und die Punkte werden zusammengezählt. Alle, die gar keine Antworten wissen, müssen es sportlich nehmen: Dabei sein ist alles. Gerade im Lockdown.

❗️ Tipp

Um originellere Fragen vorbereiten zu können, kann man sich auch anderer Kanäle bedienen als die Fragen nur vorzulesen. Beispielsweise ist ein Google-Dokument schnell erstellt und allen Teilnehmern der Link geschickt. Dann kann man dort als Spielleiter die Fragen eintragen und auch Fotos für Bilderrunden mit allen teilen. Alternativ bieten sich auch Gruppen über Nachrichtendienste wie WhatsApp an, wo parallel zum Videochat etwa Audiodateien versendet werden können – um Musikrunden origineller zu gestalten.

💀❓ Gemeinsam geheimnisvolle Rätsel knacken: Black Stories

Ein weiterer Spiel-Tipp, der auch ohne ein eigenes Online-Game auskommt, ist Black Stories. Wer gemeinsam geheimisvolle Rätsel lösen will, kann sich gegenseitig verschiedenste Geschichten vorlesen und Vermutungen äußern. Kreatives Denken ist hier gefragt.

Falls jemand keine Ausgabe des Spiels bei sich haben sollte, wird man im Internet schnell fündig. Auf stopkidsmagazin.de oder super-sozi.de gibt es eine Auswahl an Rätseln. Alternativ kann man auch auf den Spiele-Lieferservice der Diözese Innsbruck (siehe unten) oder auf den lokalen Buchhandel zurückgreifen und ein Spiel bestellen.

Über den kostenpflichtigen Tabletop Simulator kann man online diverse Brett- und Strategiespiele starten. Alternativ stellt die Spielbörse der Diözese Innsbruck in einem Lieferservice auf Bestellung Spiele zu.
© Pixabay/TheAndrasBarta

🎲🖥️ Der Tabletop Simulator

Dieses Angebot ist zwar kostenpflichtig, es erweitert die virtuelle Spielesammlung aber um Welten. Der Tabletop Simulator ist auf Steam um 19,99 Euro erhältlich. Damit können klassische Brett- oder Strategiespiele online gezockt werden. Dazu gehören etwa Monopoly, Cards against Humanity oder Die Siedler von Catan.

🚗🧳 Der Spiele-Lieferservice der Diözese Innsbruck

Wer alternativ in den eigenen vier Wänden mit Familie oder Mitbewohnern einen Spieleabend starten will, kann auch das eine oder andere physische Exemplar bestellen. Denn Lieferservices kamen mit Beginn der Corona-Krise nicht zuletzt auch in der Spielbranche zur Anwendung.

Gemeinsam mit den Kindern etwas zu spielen sei im Lockdown noch wichtiger als sonst, betont Franziska Piffer von der Spielbörse der Diözese Innsbruck in einer Aussendung. Seit März bietet sie einen Zustelldienst an. „Diesen Service bieten wir gerne weiterhin an“, versichert Piffer im Hinblick auf den neuerlichen Lockdown.

Über die Online-Bibliothek oder über Facebook kann man die gewünschten Spiele reservieren. Diese werden dann unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen zugestellt. Dafür braucht es lediglich eine Jahresmitgliedschaft bei der Spielbörse. Diese kann auch telefonisch oder per Email abgeschlossen werden. Zugestellt wird immer Freitags von 16 bis 19 Uhr.


Kommentieren


Schlagworte