Medien: Netanyahu flog heimlich nach Saudi-Arabien und traf Kronprinz

Luftverkehrsdaten sollen den israelischen Regierungschef bei einem geheimen Ausflug nach Saudi Arabien zeigen. Dort traf er laut Medien aus Israel den saudischen Kronprinzen und den US-Außenminister.

Benjamin Netanyahu soll in Neom Mohammed bin Salman getroffen haben.
© GALI TIBBON

Riad, Jerusalem – Der israelische Regierungschef Benjamin Netanyahu soll laut Medienberichten am Sonntag Saudi-Arabien einen Geheimbesuch abgestattet haben. Dort traf er mit dem saudischen Kronprinz Mohammed bin Salman und US-Außenminister Mike Pompeo zusammen, wie der israelische öffentliche Radiosender KAN und das Armeeradio am Montag mitteilten. Netanyahus Büro und die US-Botschaft in Jerusalem gaben zunächst keinen öffentlichen Kommentar dazu ab.

Die israelische Zeitung Haaretz veröffentlichte Luftverkehrsdaten, aus denen hervorging, dass ein Geschäftsflugzeug von Tel Aviv nach Neom an der saudi-arabischen Küste am Roten Meer geflogen ist. In Neom hatten Mohammed bin Salman und Pompeo am Sonntag ein Treffen geplant.

Pompeo bemühte sich, Saudi-Arabien zu überreden, ebenso wie die Nachbarländer Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emiraten formelle diplomatische Beziehungen zu Israel aufzunehmen. Riad hatte sich bisher geweigert, die Beziehungen zu Israel zu normalisieren. (APA)


Kommentieren


Schlagworte