Deutscher Skistar Dreßen wird an Hüfte operiert: Ausfallzeit offen

"Ich habe seit über zwei Jahren Probleme mit der Hüfte und habe es jetzt vor Schmerzen nicht mehr ausgehalten", erklärte der 27-Jährige die Beweggründe für den Eingriff.

Thomas Dreßen kann die Skier vorerst nicht anschnallen.
© EXPA/JOHANN GRODER

Planegg – Der deutsche Skistar Thomas Dreßen muss sich einer Hüftoperation unterziehen und fällt vorerst für unbestimmte Zeit aus. Der 27-Jährige wird am Donnerstag wegen eines freien Gelenkkörpers operiert, nachdem am Montag eine MRT-Untersuchung diesen Befund ergeben hatte. "Ich habe seit über zwei Jahren Probleme mit der Hüfte und habe es jetzt vor Schmerzen nicht mehr ausgehalten", sagte Dreßen am Mittwoch in einer Videobotschaft.

Dreßen war am Samstag vorzeitig aus dem Trainingslager der deutschen Speed-Spezialisten in den USA nach Hause geflogen. Zunächst hatte er noch gehofft, die Operation vermeiden und die Schmerzen mit Spritzen in den Griff zu bekommen.

Für Dreßen, der 2018 auf der Streif in Kitzbühel triumphiert hattee, ist es nach seinem Kreuzbandriss Ende November 2018 und einer Schulterverletzung wieder ein gesundheitlicher Rückschlag. (APA)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte