Exklusiv

Gestählt in der Gebietsliga trumpft Rieder bei der WSG Tirol auf

Gestatten, Florian Rieder (24): Senkrechtstarter bei Fußball-Bundesligist WSG Tirol, dazu Mitglied einer Bibel-Runde, eifriger Instagram-User, FIFA-Zocker und Ex-Straßenkicker.

Der Glaube ist Rieders steter Begleiter in seiner Profi-Karriere.
© Rieder

Kennen Sie den Grund, warum Sie in den vergangenen Wochen sportlich förmlich explodierten?

Florian Rieder: In letzter Zeit habe ich viel gearbeitet, mental und in der Kraftkammer. Harte Arbeit kann niemand schlagen.

Der Spielstil der WSG kommt Ihnen offensichtlich entgegen.

Rieder: Das vergangene Jahr war lehrreich, aber schwierig, ich konnte nicht richtig rausstechen. Dann kam der Umbruch, Köcki und Silbi (Sportdirektor/Trainer, Anm.) haben da viel richtig gemacht. Wir wollen jetzt einfach Fußball spielen, lange Bälle nach vorne gibt es bei uns kaum.

Hat sich in Ihrem Kopf etwas geändert?

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte