Aus Ellen wird Elliot Page: „Ich liebe, dass ich trans bin“

Schauspieler Elliot Page, früher Ellen, gab bekannt, transgender zu sein. Er zeigte sich überglücklich, äußerte jedoch auch Ängste.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Page ist derzeit in der Superhelden-Serie „Umbrella Academy“ zu sehen.
© FREDERIC J. BROWN

Ottawa – Ellen Page lebt jetzt mit dem Namen Elliot Page. Er sei transgender und verwende nun die Pronomen „er“ (he) und das im Englischen üblich gewordene geschlechtsneutrale Pronomen „they“, teilte der kanadische Schauspielstar am Dienstag auf Instagram mit. „Ich bin glücklich, dass ich das schreiben kann. Dass ich hier bin. Dass ich an diesem Platz in meinem Leben angekommen bin“, schrieb Page in dem Statement. Bis zu diesem Schritt sei es ein langer, schwieriger Weg gewesen. „Ich liebe, dass ich trans bin. Und ich liebe, dass ich queer bin.“

Der 33-Jährige äußerte zugleich auch Ängste: Er sei zwar „zutiefst glücklich“ und wisse, wie viele Privilegien er habe, doch: „Ich habe Angst vor der Zudringlichkeit, dem Hass, den 'Witzen' und vor Gewalt." Allen Transsexuellen, die mit Belästigung, Selbsthass, Missbrauch und Gewaltandrohung zu tun hätten, richtete der Schauspieler aus: „Ich sehe dich, ich liebe dich und ich werde alles tun, um diese Welt zum Besseren zu verändern.“

Millionenfache Unterstützung

Pages Statement hatte bereits nach 13 Stunden auf Instagram mehr als zwei Millionen Likes. Schauspielkolleginnen wie Natalie Portman, Lena Dunham, Julianne Moore, America Ferrera oder Ruby Rose und die Sängerinnen Miley Cyrus und Cyndi Lauper zeigten in Kommentaren ihre Unterstützung. Auch Schauspieler Mark Ruffalo gratulierte seinem Kollegen auf Twitter und lobte ihn für seine Offenheit: „Wir haben Glück, Persönlichkeiten des Öffentlichen Lebens wie Dich zu haben.“

Page wurde 2007 für die Darstellung eines schwangeren Teenagers im Film „Juno“ für einen Oscar als beste Hauptdarstellerin nominiert. Derzeit ist der Schauspieler in der Netflix-Serie „Umbrella Academy“ zu sehen. Page ist seit 2018 mit der kanadischen Tänzerin Emma Portner verheiratet. (TT.com)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte