Corona-Test bei Schlierenzauer negativ: Einsatz bei WM wahrscheinlich

"Meine Herz-Lungenfunktion ist wie sie sein soll, auch der PCR-Test ist negativ ausgefallen", schrieb Gregor Schlierenzauer in seinem Blog. Am Dienstag wird der Tiroler wieder für Sprünge auf die Schanze zurückkehren.

Gregor Schlierenzauer beim Skiflug-Weltcup am Kulm im Jänner.
© APA/EXPA

Innsbruck – Ein negativ ausgefallener PCR-Test hat die Einsatzchancen von Gregor Schlierenzauer bei der Skiflug-WM am kommenden Wochenende in Planica erhöht. Der Weltcup-Rekordsieger im Skifliegen (14 Siege) wurde zuletzt wie alle ÖSV-Topspringer positiv auf das Coronavirus getestet, zeigte typische Symptome der Erkrankung, fühlt sich aber körperlich gesund und wird nun am Dienstag in Seefeld erstmals nach drei Wochen wieder für Sprünge auf die Schanze zurückkehren.

"Die positiven Signale der vergangenen Tage und die wiederkehrende Energie haben sich in den heute durchgeführten Tests bestätigt", schrieb Schlierenzauer auf seinem Blog. "Meine Herz-Lungenfunktion ist wie sie sein soll, auch der PCR-Test ist negativ ausgefallen. Wie ihr euch vorstellen könnt, ist die Erleichterung enorm groß!"

Ein weiteres negatives PCR-Testergebnis nach der Ankunft in Planica würde Schlierenzauer ab Mittwoch wieder Einlass in die Corona-Blase der Skispringer gewähren. Das WM-Aufgebot der ÖSV-Adler steht nach den Corona-Turbulenzen der vergangenen Tage nicht fest, möglicherweise fällt die Entscheidung erst am Mittwoch und damit einen Tag vor der Einzel-Qualifikation. (APA)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte