„Rache" nach Anzeige: 20-Jähriger bei Geldraub in Lienz mit Schlagring bedroht

Lienz – Am Freitagabend wurde ein 20-Jähriger in Lienz Opfer eines Raubes. Ein Somalier (18) bedrohte den Einheimischen mit einem Schlagring und drängte ihn dazu, ihm sein ganzes Geld zu geben.

Gegen 18 Uhr waren sich die beiden zufällig über den Weg gelaufen. Sie waren sich allerdings nicht unbekannt. So soll der 20-Jährige den 18-Jährigen vor längerer Zeit angezeigt haben. Dafür habe der Somalier nun „Schadenswiedergutmachung" eingefordert und den Mann genötigt, wie die Polizei mitteilte.

Der Einheimische fühlte sich derart eingeschüchtert, dass er dem Angreifer sein gesamtes Bargeld in Höhe von 360 Euro aushändigte. Er selbst blieb bei dem Vorfall unverletzt.

Bei seiner Einvernahme wollte der Somalier mit den Anschuldigungen nichts am Hut haben. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte