Tiroler Biathleten Hauser und Leitner zeigten im Hochfilzen-Sprint auf

Der Sieg im Damen-Sprint ging an die Weißrussin Dsinara Alimbekawa, bei den Herren hatte der Norweger Johannes Dale die Nase vorne. Ein Tiroler Duo hielt die ÖSV-Fahnen am Freitag hoch.

Lisa Hauser traf am Schießstand neun von zehn Scheiben.
© MARCO BERTORELLO

Hochfilzen – Die Tirolerin Lisa Hauser holte am Freitag im Biathlon-Weltcup den ersten Top-Ten-Rang für das österreichische Team in dieser Saison. Die noch bis nächsten Mittwoch 26-Jährige wurde zum Auftakt der ersten von zwei Wettkampf-Wochen in Hochfilzen mit einem Schießfehler Neunte des 7,5-km-Sprints, auf die fehlerfrei gebliebene weißrussische Siegerin Dsinara Alimbekawa fehlten ihr 34,1 Sekunden. Auf die Plätze zwei und drei kamen Tiril Eckhoff (NOR) und Franziska Preuss (GER).

Weltcup-Punkte holte auch Dunja Zdouc als zweitbeste Österreicherin auf Rang 37 (+1:25,7/0). In der Verfolgung am Sonntag ist auch Katharina Innerhofer (47./+1:43,1/3) dabei.

„Dass sich jetzt hier in Hochfilzen eine Top-Ten-Platzierung ausgegangen ist, ist natürlich super. Ich glaube, meine Fans sitzen vor dem Fernseher und freuen sich mit mir mit. Das Podest bleibt mein großes Ziel und ich konnte mir heute eine gute Ausgangsposition schaffen", zeigte sich Hauser zufrieden.

Leitner fehlerfrei auf Platz zwölf

Das erste Männer-Rennen brachte den vierten norwegischen Sieger im Saisonverlauf. Johannes Dale gewann den Sprint über 10,0 km nach fehlerfreier Schießleistung vor den Franzosen Quentin Fillon Maillet (+17,1 Sek.) und Fabien Claude (+29,0). "Es gehen viele Emotionen durch meinen Körper. Es war fast ein perfektes Rennen", erklärte Dale.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Für die Österreicher gab es knapp keinen Top-Ten-Rang, mit den fehlerfreien Felix Leitner (+1:01,9) und Simon Eder (+1:08,9) immerhin die Ränge 12 und 13. "Das Ziel für den Sprint waren die Top 15. Gut schießen und laufen, das habe ich erfüllt", sagte der Tiroler Leitner nach seinem Rennen.

Die Verfolgung der Männer über 12,5 km geht am Samstag ab 14.45 Uhr über die Bühne (live ORF 1). Bei den Damen steht ein Staffelrennen (11.45 Uhr) auf dem Programm. (TT.com, APA)

📊 Biathlon-Weltcup in Hochfilzen - Sprint

  • Frauen (7,5 km): 1. Dsinara Alimbekawa (BLR) 19:29,6 Min. (0 Schießfehler bzw. Strafrunden) - 2. Tiril Eckhoff (NOR) +8,5 Sek. (1) - 3. Franziska Preuß (GER) +9,9 (1). Weiter: 9. Lisa Hauser 34,1 (1) - 37. Dunja Zdouc +1:25,7 Min. (0) - 47. Katharina Innerhofer +1:43,1 (3) - 61. Christina Rieder +2:09,9 (1) - 79. Julia Schwaiger +2:35,7 (3)
  • Weltcupstand (nach 5 von 26 Bewerben): 1. Hanna Öberg (SWE) 216 Punkte - 2. Alimbekawa 211 - 3. Marte Olsbu Röiseland (NOR) 211. Weiter: 17. Hauser 89 - 24. Zdouc 75 - 26. Schwaiger 69 - 57. Innerhofer 15 - 62. Rieder 8
  • Männer (10,0 km): 1. Johannes Dale (NOR) 23:32,5 Min (0) - 2. Quentin Fillon Maillet (FRA) +17,1 Sek. (0) - 3. Fabien Claude (FRA) +29,0 (1). Weiter: 12. Felix Leitner +1:01,9 (0) - 13. Simon Eder +1:08,9 (0) - 22. David Komatz +1:28,5 (0) - 34. Julian Eberhard +1:47,2 (2) - 46. Harald Lemmerer +2:05,3 (1) - 86. Patrick Jakob (alle AUT) +3:15,7 (1)
  • Weltcupstand (nach 5 von 26 Bewerben): 1. Johannes Thingnes Bö (NOR) 253 Punkte - 2. Sebastian Samuelsson (SWE) 215 - 3. Sturla Holm Laegreid (NOR) 177. Weiter: 23. Eder 78 - 26. Eberhard 61 - 29. Leitner 59 - 39. Komatz 34 - 53. Lemmerer 10

Kommentieren


Schlagworte