Brand in Wohnhaus in Volders: Bewohner wurden evakuiert

In der Nacht auf Sonntag musste die Feuerwehr zu einem Brand in Volders ausrücken. In einem Mehrfamilienhaus war gegen 3 Uhr in einer Küche Feuer ausgebrochen.

In Volders brannte in der Nacht auf Sonntag ein Mehrfamilienhaus.
© ZOOM.TIROL

Volders – In der Nacht auf Sonntag musste die Feuerwehr zu einem Brand in Volders ausrücken. In einem Mehrfamilienhaus war gegen 3 Uhr Feuer in einer Küche ausgebrochen. Mit einem Handfeuerlöscher konnten die beiden Bewohner die Flammen unter Kontrolle bringen. Die Freiwillige Feuerwehr führte die Nachlöscharbeiten durch, dafür mussten die insgesamt 19 Hausbewohner evakuiert werden.

In den Morgenstunden war der Brand gelöscht. Die Ursache ist noch unklar. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten alle Bewohner, außer die der betroffenen Wohnung, wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Ein 43-jähriger Ungar musste von der Rettung mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus nach Hall eingeliefert werden, die restlichen Leute blieben unverletzt. In der Wohnung entstand erheblicher Sachschaden.

Die Freiwillige Feuerwehr Volders war mit 42, die Freiwillige Feuerwehr Wattens mit acht Einsatzkräften vor Ort. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte