Tiefstehende Sonne: Autofahrer übersah in Innsbruck Mutter mit Kindern

Bei einem Verkehrsunfall wurden am Samstagnachmittag eine Mutter und ihre zwei kleinen Kinder von einem Autofahrer übersehen und angefahren. Grund war offenbar die tiefstehende Sonne.

(Symbolfoto)
© tirol kliniken

Innsbruck – Bei einem Unfall sind am Samstagnachmittag in Innsbruck zwei kleine Kinder und ihre Mutter verletzt worden. Die drei wollten um etwa 14.35 Uhr die Reichenauer Straße überqueren. Die 32-jährige Österreicherin und ihr Sohn (8) und ihre Tochter (1) im Kinderwagen verwendeten dazu einen ungeregelten Schutzweg auf der Höhe von Hausnummer 70. Gleichzeitig lenkte ein 55-jähriger Mann seinen Pkw auf der Straße in Richtung Westen.

Der Österreicher übersah laut Polizei aufgrund der tiefstehenden Sonne die drei Passanten. Es kam zum Zusammenstoß. Die Frau und beide Kinder wurden leicht verletzt. Die Rettung brachte sie in die Klinik Innsbruck. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte