Entgeltliche Einschaltung

ÖSV-Team für Vierschanzentournee mit Kraft, Schlierenzauer fehlt

Cheftrainer Andreas Widhölzl gab am Mittwoch sein Aufgebot für die Vierschanzentournee bekannt. Für Gregor Schlierenzauer war dabei kein Platz.

  • Artikel
  • Diskussion
Stefan Kraft fliegt auf die Vierschanzentournee ab.
© JANEK SKARZYNSKI

Innsbruck – Stefan Kraft, wegen einer Coronainfektion und Rückenproblemen bisher nur bei einer Weltcupstation angetreten, führt das ÖSV-Skisprungteam für die 69. Vierschanzentournee an. Chefcoach Andreas Widhölzl nominierte den bisher letzten österreichischen Gesamtsieger (2014/15) nach guten Trainings in Seefeld für den am Montag (28. Dezember) mit der Qualifikation in Oberstdorf startenden Traditionsbewerb. Der zweifache Gewinner Gregor Schlierenzauer fehlt hingegen im siebenköpfigen Aufgebot.

Entgeltliche Einschaltung

🔗 >>> Wegen Corona-Krise: Vierschanzentournee friert heuer Preisgeld ein

Schlierenzauer, der sich ebenfalls mit dem Virus infiziert hatte, war bei seinen wenigen Antreten im Weltcup keine Top-20-Platzierung gelungen. Thomas Lackner (Vierter in Nischnij Tagil) und Markus Schiffner (Zehnter in Nischnij Tagil, Elfter in Ruka) hatten die Team-Verantwortlichen überzeugt und sind laut ÖSV-Mitteilung vom Mittwoch ebenso wie Philipp Aschenwald, Michael Hayböck und Daniel Huber beim Auftakt dabei.

Huber hat als Zweiter in Russland und Dritter in Wisla die bisher einzigen ÖSV-Einzelpodestplätze der Saison erreicht. Siebentes Teammitglied bei der Tournee ist Jan Hörl, der sich den zusätzlichen Startplatz als Führender des Kontinentalcups sicherte. Schlierenzauer hat die Chance, bei den Heim-Bewerben in Innsbruck und Bischofshofen in das nationale Kontingent aufgenommen zu werden. (APA)

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

🎿 ÖSV-Aufgebot für die 69. Vierschanzentournee

  • Philipp Aschenwald
  • Michael Hayböck
  • Daniel Huber
  • Jan Hörl
  • Stefan Kraft
  • Thomas Lackner
  • Markus Schiffner


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung