Beim Eislaufen zu spät gebremst: Zwölfjähriger in Kössen bewusstlos

In Kössen verletzte sich ein zwölfjähriger Bursche beim Eislaufen. Offenbar war er zu schnell unterwegs, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte gegen einen Bandenabschluss.

(Symbolfoto)
© Brunner Images

Kössen – Am Montagnachmittag ist es in Kössen zu einem Unfall beim Eislaufen gekommen. Ein zwölfjähriger Bursche aus Österreich war gegen 15.25 Uhr auf dem öffentlichen Eislaufplatz unterwegs. Laut Polizei galt er als geübter Fahrer. Infolge einer misslungenen Bremsung prallte er mit hoher Geschwindigkeit mit dem Oberkörper gegen den oberen hölzernen Bandenabschluss. Dann blieb er regungslos liegen.

Eine zufällig anwesende Diplomkrankenschwester (42) führte bei dem mehrere Minuten bewusstlosen Kind sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen durch. Sie rief auch die Rettungskräfte. Der Bub wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus St. Johann geflogen. Wie schwer er sich verletzte, ist nicht bekannt. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte