Mayer und Kriechmayr erlösten ÖSV: „Jetzt wird nicht mehr so viel blöd geredet"

Hundertstelkrimi in Bormio: Matthias Mayer hatte bei der Abfahrt hauchdünn die Nase vorne. Der Doppel-Olympiasieger verwies ÖSV-Teamkollege Vincent Kriechmayr um 0,04 Sekunden auf Rang zwei. Der drittplatzierte Schweizer Urs Kryenbühl hatte lediglich 0,06 Sekunden Rückstand. Es war der erste ÖSV-Erfolg bei den Alpinen in dieser Saison.

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen