50 Jahre „Tatort", kein ESC, Nadine Beiler als Yeti: 20 Fernseh-Momente 2020

Was bleibt vom TV-Jahr 2020? Vielleicht diese 20 Momente. Große Auftritte, Jubiläen, Abschiede, Dokus, Skandale, Satire und Shows in einem Überblick.

Neue Gesichter, altbekannte Talente in neuem Licht, große Jubiläen und einige Corona-bedingte Absagen erlebten Fernseh-Zuseher 2020.
© Zach-Kiesling/Puls4/Imago/Ramstorfer/Twitter/ProSieben/Imago

Innsbruck – Was hat im Jahr 2020 neben unzähliger Pressekonferenzen zur Corona-Situation Eindruck im Fernsehen hinterlassen? Jedenfalls dieser Reigen voller Live-Momente, Ungewöhnlichem, Geburtstage und Abschiede:

📺 1. NADINE BEILER GEWINNT „The Masked Singer Austria"

Dreizehn Jahre nach ihrem Sieg bei „Starmania“ hat sich die Tirolerin Nadine Beiler wieder nach ganz oben gesungen. Als „Yeti“ überzeugt sie bei der Puls-4-Show „The Masked Singer“ Mitte Oktober Jury und Publikum. Nina Proll und Simone Stelzer komplettieren das Stockerl.

Im Finale überzeugte Nadine mit „Creep" und „Rise Like A Phoenix“.
© PULS 4/Willi Weber

📺 2. MILLIONÄR BEI DER „MILLIONENSHOW"

Christoph Götzendorfer, Exportleiter aus Oberösterreich, ist der neunte Kandidat in der Geschichte der österreichischen „Millionenshow", der alle 15 Fragen richtig beantworten kann. Auf dem letzten Meter zahlt sich Ende November für ihn das Wissen um die „Waldorfschule" aus. „Ich wusste die Antwort, als ich die Frage gelesen habe. Die Option, die 300.000 Euro zu nehmen, gab es da nicht", meint der zweifache Vater nach der Sendung.

📽️ Video | Götzendorfer und die Millionenfrage

📺 3. KEINE HELENE-FISCHER-WEIHNACHTS-SHOW

Es hätte die zehnte Ausgabe werden sollen, aber Corona verhindert die Aufzeichnung der großen Weihnachtsshow mit Helene Fischer vor Live-Publikum in der Messehalle Düsseldorf. Stattdessen plant das ZDF am ersten Weihnachtstag einen Zusammenschnitt von Highlights – Titel: „Meine schönsten Momente“. Deutschlands größter Schlagerstar kann aber auch diesem Unterfangen einen Reiz abgewinnen. „An jedem Auftritt hängen viele Erinnerungen und damit verbundene Gefühle, die direkt wieder hochkamen", berichtet sie. Wenn sie zurückschaue, gehöre etwa der Auftritt von Udo Jürgens, der 2014 starb, zu den emotionalsten. Fischer sang damals sein Lied „Merci Chérie".

📽️ Video | Helene Fischer und Udo Jürgens 2014

📺 4. KEIN EUROVISION SONG CONTEST

Das gab es noch nie, dass der seit 1956 jährliche ESC abgesagt wird. Stattdessen lässt die ARD am 16. Mai eine zweistündige Live-Sendung mit unter anderem jenen Songs ausstrahlen, die eigentlich in Rotterdam um Europas begehrteste Sangeskrone rittern hätten sollen. Weder Punktevergabe noch ein Siegerlied gibt es dort. Ganz anders im ORF, wo nach drei ESC-Abenden beim „Kleinen Songcontest" mit Andi Knoll die Zuschauer Dadi Freyr und die isländische Gruppe Gagnamagnid mit der ironischen Nummer „Think about Things" vor Österreich und Malta zum Sieger küren.

📽 Gewinnersong | Dadi Freyr – „Think about Things"

📺 5. „LIEBESG'SCHICHTEN UND HEIRATSSACHEN" ohne SPIRA

Nach dem Tod von Elizabeth T. Spira präsentiert Nina Horowitz das ORF-Kultformat, das sich seit 1997 zum veritablen Publikumshit entwickelt hat.
© Roman Zach-Kiesling

Am 6. Juli 2020 starten die „Liebesg'schichten" im ORF in die 24. Staffel – ohne ihre Macherin Elisabeth T. Spira. Nach deren Tod übernimmt Nina Horowitz die Sendung, ohne am bewährten Konzept zu rütteln. Bewusst wurden nur kleine Veränderungen am Format vorgenommen, „um das Tolle zu bewahren und ein bisschen zu erfrischen", so Sendungsverantwortliche Sharon Nuni. Titel- und Schlusslied wurden verändert und das prägnante Kussgeräusch beim Kandidatenwechsel fehlt. Dieses „ganz spezielle Kunstwerk", das die legendäre Toni Spira entworfen hat, weiterzuführen, „war nicht von Anfang an klar", sagt ORF-2-Channelmanager Alexander Hofer. Mit Horowith habe man aber eine würdige Nachfolgerin gefunden.

📺 6. DANCING STARS: CORONA-PAUSE & NEUE MODERATORIN

Der Auftakt zur 13. Staffel wird am 6. März gemacht – nach einer Folge muss „Dancing Stars" aber aufgrund der Pandemie bis auf Weiteres ausgesetzt werden. Der Neustart erfolgt am 25. September, mit einigen Änderungen: Aufgrund der zahlreichen Corona-Maßnahmen sind u. a. nur 100 Gäste im ORF-Ballroom zugelassen.

Dazu gibt es ein neues Gesicht auf dem Parkett: Anstelle von Mirjam Weichselbraun führt erstmals Kristina Inhof neben Klaus Eberhartinger durch die Show. Die strengen Corona-Sicherheitsmaßnahmen hätten Weichselbraun dazu gezwungen, fast drei Monate durchgehend in Wien zu verbringen. „Dies ist mir in meiner Rolle als Mama einfach nicht möglich", begründet die in London lebende Tirolerin ihr Aussetzen. Sportmoderatorin Inhof jedenfalls überzeugt das Publikum ebenfalls, auch ohne zu tanzen, wie sich Kritiker nach der Show einig sind.

Masken-Tanz: Michi Kirchgasser und Vadim Garbuzov beim Showtanz im Finale.
© Thomas Ramstorfer

Neben all der Änderungen bleibt am Ende der beliebten Show eines gleich: Den Titel holt sich wie im Vorjahr eine ehemalige Skirennläuferin. Michi Kirchgasser überzeugt im großen Finale am 27. November mit ihrem Profipartner Vadim Garbuzov Jury wie Publikum und geht vor Sänger Cesar Sampson sowie Moderatorin Silvia Schneider als Erste durchs Ziel.

📺 7. 50 JAHRE „TATORT"

Die wohl beliebteste Krimiserie aller Zeiten wird Ende November 2020 ein halbes Jahrhundert alt. Am 29. November 1970 bestieg der von Walter Richter gespielte Hamburger Kommissar Trimmel das titelgebende „Taxi nach Leipzig“. Mehr als 1100 „Tatort“-Fernsehkrimis folgten darauf, immer wieder sonntags, meist zeitgleich im ORF2 und in der ARD. An den Vorgaben von Serienerfinder Gunther Witte, der 2018 starb, hat sich seither wenig geändert: „Das Erste ist einfach: Regionalität. Das Zweite ist, dass der Kommissar die Hauptrolle spielt. Und das Dritte, dass der ‚Tatort‘ die Geschichte der Bundesrepublik spiegeln muss.“ Aktuell ermitteln 22 verschiedene „Tatort“-Teams, zwei davon führt der Jubiläumsfall „In der Familie“ in einer Doppelfolge am 29. November 2020 zusammen.

„Taxi nach Leipzig“: Die erste „Tatort“-Folge lief am 29. November 1970.
© Imago

📺 8. LETZTE LINDENSTRASSE

Die letzte und 1758. Folge des ARD-Klassikers „Lindenstraße“ nach fast 35 Jahren ist am 29. März unspektakulär. In der Schlussszene steht Helga Beimer (Marie-Luise Marjan) auf der Straße und lässt ihren Blick verklärt schweifen. Dann geht sie ins Restaurant „Akropolis“ zur Feier ihres 80. Geburtstags.

📽️ Video | Die letzte Szene der letzten „Lindenstraße"-Folge

📺 9. MICHAEL WENDLER

Moderatorin Laura Wontorra spricht schon im März vom „Duell des Jahres“, als sich Comedian Oliver Pocher und Sänger Michael Wendler („Egal“) bei RTL zur Showdown-Show „Pocher vs. Wendler“ treffen. Wendler dreht im Herbst ab und beim Instant-Messaging-Dienst Telegram auf, schimpft auf Regierung und Medien und gibt seinen Posten als DSDS-Juror auf, wehrt sich aber gegen den Vorwurf, ein „Corona-Leugner“ zu sein. RTL will seine Hochzeit nicht mehr live im TV übertragen.

📽️ Video | Wendler-Manager geschockt vom Verschwörungs-Post

📺 10. TRAUMSCHIFF mit NEUEM KAPITÄN

Über eine Million mehr Zuschauer als im Jahr davor beschert der neue Kapitän Florian Silbereisen dem „Traumschiff" im ORF und ZDF zu Ostern. Die Weihnachts- und Neujahrsausgaben werden dann wegen Corona zur Herausforderung. Die Dreharbeiten in Kapstadt beginnen zwar noch vor dem Ausbruch der Pandemie im Februar. Laut ZDF dürfen Florian Silbereisen und weitere Akteure mittendrin aber nicht mehr an Bord. Andere Schauspieler hingegen dürfen das Schiff nicht mehr verlassen. Wie es doch gelingt, ist in der Reportage "Das Traumschiff – Spezial" zu sehen.

Kapitän Max Prager (Florian Silbereisen, l.) und Staff-Kapitän Martin Grimm (Daniel Morgenroth, r.) nehmen in der Weihnachtsausgabe des „Traumschiff" Kurs auf Südafrika.
© Dirk Bartling

📺 11. XAVIER NAIDOO

Auch bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) bekommt Florian Silbereisen 2020 seinen Platz: Er ersetzt Musiker Xavier Naidoo in der Jury der drei letzten RTL-Liveshows und sitzt dort neben Dieter Bohlen, Pietro Lombardi und Oana Nechiti. Naidoo, der immer wieder im Zusammenhang mit Verschwörungsgerede auftaucht, verliert den Platz angesichts heftiger Rassismusvorwürfe gegen ihn.

📺 12. „ORF-1-FREISTUNDE" für KINDER im LOCKDOWN

Ausnahmesituationen erfordern spezielle Maßnahmen: Ab dem 18. März, als in ganz Österreich die Schulen wegen der Corona-Krise geschlossen sind, bietet der ORF Schülern ein spezielles Programmangebot. Das morgendliche Kinderprogramm für Vorschul- und Volksschulkinder wird bis 9 Uhr verlängert, danach startet die dreistündige Programmleiste „ORF-1-Freistunde“ mit einem Bildungsangebot für ältere Schüler. Gezeigt werden Dokus, Info-Beiträge und Erklärstücke sowie stündlich eine speziell für diese Zielgruppe gestaltete „Zeit im Bild“. Um Fragen und Bedürfnisse der Zuseher zu zeigen, werden außerdem Schüler und Lehrer via Video-Botschaften von zuhause eingebunden.

In der "ZIB ZACK" informieren die Moderatoren Gerhard Maier und Mariella Gittler junge Zuseher.
© Günther Pichlkostner

📺 13. GOTTSCHALKS SIEBZIGER

Thomas Gottschalk.
© Imago

Unterhaltungskönig Thomas Gottschalk wird am 18. Mai 70 Jahre alt und kann es selbst kaum glauben. Er feiert live beim ZDF in Berlin in den Ehrentag hinein mit Überraschungsgästen wie Günther Jauch, Barbara Schöneberger, Alice Schwarzer, Katarina Witt und Joko und Klaas.

Die für November geplante Sonderausgabe von „Wetten, dass..?“ wird wegen der Corona-Krise auf 2021 verschoben.

📺 14. FRANK ELSTNERS ABSCHIED

TV-Altmeister Frank Elstner (78) zieht sich zurück und zeigt seine letzte Show beim Streamingdienst Netflix ab 12. Juni. Die Talkshow heißt „Wetten, das war‘s..?“, frühere Folgen dieses Formats wurden bei der Plattform YouTube veröffentlicht.

📽️ Video | Frank Elstner trifft Helene Fischer

📺 15. KEINE EM 2020

Normalerweise wäre klar gewesen, was 2020 wohl die mit Abstand höchsten Einschaltquoten eingefahren hätte: natürlich König Fußball. Doch die Pandemie führt auch zur Absage der Europameisterschaft. Der neue Termin ist der 11. Juni bis 11. Juli 2021, die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Von der UEFA betont wird außerdem, dass alle Fans den Wert der Tickets ersetzt bekommen, wenn sie die Spiele im kommenden Jahr nicht besuchen können. Wer die EURO als TV-Event erleben will, kann dies wie gehabt im ORF.

Die EM-Trophäe wird erst mit einem Jahr Verspätung vergeben.
© Montage/Imago

📺 16. JOKO & KLAAS LIVE

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf nutzen die Prime Time.
© APA/dpa/Marius Becker

In der Spielshow „Joko & Klaas gegen ProSieben“ treten Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf gegen ihren Arbeitgeber an und können sich eine Viertelstunde zur besten Sendezeit erspielen.

Daraus erwachsen mindestens zweimal besondere 15 Minuten: Mitte Mai präsentiert Autorin Sophie Passmann den Beitrag „Männerwelten“ rund um Sexismus. Es geht unter anderem um dumme Sprüche oder ungefragt geschickte Penisbilder (Dick Pics).

Mitte September schildert Milad aus Afghanistan in der Mini-Doku „A short story of Moria“, unter welch widrigen Bedingungen er auf dem Mittelmeer nach Europa kam und welch unwürdige Zustände er antraf.

📽️ Video | „Männerwelten"

📽️ Video | „A short story of Moria"

📺 17. BÖHMERMANN im ZDF

Satiriker Jan Böhmermann feiert im November seine Premiere im ZDF-Hauptprogramm (vorher ZDFneo). Zuvor hatte er sich und seine Show mit kontroversen Aktionen zur Marke gemacht – etwa mit der Geschichte um das Ibiza-Video. Schon bevor die heimlich erstellten Aufnahmen um den damaligen FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Mai 2019 publik wurden, hatte Böhmermann (im April) im Rahmen einer Preisverleihung in Wien Andeutungen zu dem Fall gemacht. Als alle auf eine Enthüllung in seiner Show hoffen, nutzte er die Aufmerksamkeit für ein Lied über Europa.

In der ersten Sendung des „ZDF Magazin Royale“ nun befasst sich der 39-Jährige mit dem Messenger-Dienst Telegram und den dortigen Verschwörungstheoretikern.

📽️ Video | Aktuelle Ausgabe „ZDF Magazin Royale"

📺 18. REALITYSHOWS

Beim „Bachelor" 2020 (RTL) passiert etwas, das es in zehn Staffeln noch nicht gab: Die finale Rose bleibt Anfang März unberührt, für keine der beiden letzten Auserwählten reichen die Gefühle bei Sebastian Preuss. Bei der „Bachelorette" (RTL) im Herbst hingegen bleibt alles wie eh und je: Die Kandidaten trumpfen wie üblich mit Stumpfsinnigkeitsdialogen sowie verbalen und physischen Entblößungen, für den Vorarlberger Daniel Häusle reicht es am Ende nur für den zweiten Platz.

Weder Diana (links) noch Wio (rechts) bekommen die finale Rose von Bachelor Basti.
© TVNOW

Einen bleibenderen Eindruck hinterlassen in diesem Jahr die Formate „Promis unter Palmen“ (Sat.1) und „Das Sommerhaus der Stars“ (RTL) durch Z-Promis ohne Manieren und Mobbing-Skandale. Viele Zuschauer zeigen sich schockiert und empfinden die Shows als Tiefpunkte der TV-„Unterhaltung“.

📺 19. JENKE VON WILMSDORFFS SCHÖNHEITSEXPERIMENT

20 Jahre jünger aussehen – das war das Ziel einer Selbsterfahrungs-Reportage des deutschen Extremreporters Jenke von Willmsdorff auf ProSieben. Das Ergebnis, zunächst eine Gesichtshälfte um acht, die andere um elf Jahre verjüngt, erregt die Gemüter Anfang Dezember. Dass der Mitfünfiziger mit seinen Experimenten immer an die äußeren Grenzen geht, ist weithin bekannt. Nach Drogentests, Gewichtszu- und Abnahmen oder dem Versuch, selbst ein Schwein zu schlachten, wird man die Folgen dieses Experiments aber für immer sehen.

📺 20. DIETER NUHR ein RASSIST?

Nach einer „Nuhr im Ersten“-Ausgabe im November sieht sich der deutsche Kabarettist nach eigenem Empfinden zu Unrecht als „Rassist“ bezeichnet. Der 60-Jährige hatte in der ARD-Sendung über die Autorin Alice Hasters behauptet, ihr Buch mit dem Titel „Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten“ sei „in den USA ein Riesenrenner“ gewesen. Das Buch der deutschen Journalistin, das Nuhr gar nicht gelesen hatte, ist aber nicht in den USA erschienen. Nuhr entschuldigt sich für die Formulierung und sagt, er habe „solche“ Bücher gemeint. Er bekräftigt, er finde den Buchtitel „reißerisch“, weil er „Weiße pauschal der Unwilligkeit“ bezichtige, bestimmte Dinge wahrnehmen zu wollen. (TT.com/anl)

📽️ Video | Nuhr über den Rassismus-Vorwurf


Kommentieren


Schlagworte