Von Uncharted, Cruise, Matrix und Saw bis Tom & Jerry: Das mutmaßliche Kinojahr 2021

Das vergangene Jahr war für Filmfans nichts als eine riesige Enttäuschung. Immer wieder mussten auch Kinos schließen, viele Blockbuster liefen gar nicht erst an. 2021 soll nun alles anders werden, zumindest hofft man das. Eine Vorausschau mit Vorbehalt.

„Black Widow", „West Side Story", „James Bond" und der zweite Teil von „A quiet Place" sind nur vier von vielen Film-Höhepunkten in diesem Jahr.
© Marvel/20thCentury

Innsbruck – Wer traut sich derzeit zu prognostizieren, ob die Kinos tatsächlich am 25. Jänner wieder öffnen dürfen? Und falls ja, ob das so bleibt? Und wie im Fall der Fälle die Studios mit ihrem Schwall an neuen Produktionen umgehen, der sich langsam und sicher zur Monsterwelle staut? Fragen über Fragen, und doch die Chance, einen Blick auf die Kinohighlights zu werfen, die den Cinephilen und Blockbusterfans heuer ins Haus stehen. Möglicherweise jedenfalls. Oder auch nicht.

🎞️🍿 DER RAUSCH

Bei den Europäischen Filmpreisen in Berlin war Thomas Vinterbergs Alkoholapologie „Der Rausch" im Dezember der große Abräumer. Ob die Midlife-Krisenparabel um eine Freundesgruppe, die den Versuch startet, stets auf einem gewissen Alkohollevel zu bleiben, um die Freude am Leben wiederzufinden, auch an den Kinokassen abräumen darf, muss sich erst noch entscheiden. Das Publikum kann sich jedenfalls auf Mads Mikkelsen und seine Performance als Titelfigur freuen.

Geplanter Kinostart derzeit 29. Jänner

📽️ Video | Trailer zu „Der Rausch"

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

🎞️🍿 CATWEAZLE

In den 70ern war die britische Serie „Catweazle" um einen schrulligen Magier aus dem 11. Jahrhundert, der irrtümlich in der Gegenwart landet, ein TV-Hit. Für die neue Kinofassung stieg nun der deutsche Kultkomiker Otto Waalkes in die großen Fußstapfen - an der Seite von Jungstar Julius Weckauf, der in der Hape-Kerkeling-Biografie „Der Junge muss an die frische Luft" einen Sensationserfolg hinlegte. Gemeinsam macht sich das ungleiche Duo auf die Suche nach Catweazles Druidenstab, denn nur mit dessen Hilfe, kann der Zauberer zurück in seine eigene Gegenwart.

Geplanter Kinostart derzeit 11. März

📽️ Video | Trailer zu „Catweazle"

🎞️🍿 NOMADLAND

Bei der Corona-bedingt unter neuen Gesichtspunkten ablaufenden Ausgabe der Filmfestspiele von Venedig 2020 stieg Chloe Zhaos Essay „Nomadland" über das Amerika von heute als großer Gewinner aus. Oscar-Gewinnerin Frances McDormand ist darin als Frau zu sehen, die nach Schicksalsschlägen in ihrem Auto lebend als Nomadin durch die USA zieht, stets auf der Suche nach Arbeit und sich selbst.

Geplanter Kinostart derzeit 18. März

📽️ Video | Trailer zu „Nomadland"

🎞️🍿 TOM & JERRY

Seit 1940 tragen Kater Tom und Maus Jerry jetzt schon eine nicht enden wollende Fehde aus. Nun bekommen die beiden Streihähne ihren ersten Realfilm spendiert – obwohl die Bezeichnung Hybridfilm etwas treffender wäre. Während das meiste um sie herum (inklusive menschlicher Darsteller) echt ist, sind die Hauptfiguren nämlich weiterhin animiert – und das nicht etwa in generalüberholter 3D-Optik (wie etwa im jüngsten „SpongeBob“-Film), sondern in einem an die Cartoons angelehnten 2D-Look. In den Hauptrollen sind unter anderem Chloë Grace Moretz (23, „Carrie"), Michael Peña (44, „Ant-Man") und Ken Jeong (51, „Hangover") zu sehen.

Geplanter Kinostart derzeit 18. März

📽️ Video | Trailer zu „Tom & Jerry"

🎞️🍿 MORBIUS

Für Comicfans wartet Jared Leto als Spider-Man-Widersacher „Morbius" ebenfalls am 18. März auf. In dem Marvel-Film von Sony Pictures verkörpert der Joker-Darsteller den genialen, aber schwer kranken Wissenschafter Dr. Michael Morbius, der sein lebenslanges Leiden an einer bisher weitestgehend unerforschten Blut-Krankheit selbst heilen möchte und schließlich zur blutdürstigen Bestie mit übermenschlichen Kräften und Sinnen mutiert.

Geplanter Kinostart derzeit 18. März

📽️ Video | Trailer zu „Morbius"

🎞️🍿 JAMES BOND: KEINE ZEIT ZU STERBEN

Vor allem hatte James Bond im vergangenen Jahr nicht nur keine Zeit zu sterben, sondern keine Zeit, ins Kino zu kommen. Durch mehrmalige Verschiebungen wurde das neueste Abenteuer des britischen Geheimagenten beinahe zum Synonym für die Filmindustrie in der Corona-Krise. Nun soll es Ende März so weit sein, dass Daniel Craig zum letzten Mal in der Titelrolle im Einsatz ist – und sich unter anderen auch wieder mit Christoph Waltz als Ernst Stavro Blofeld auseinandersetzen muss.

Geplanter Kinostart derzeit 31. März

📽️ Video | Trailer zu „James Bond: Keine Zeit zu sterben"

🎞️🍿 HOCHWALD

Das Regiedebüt „Hochwald" von Cutterin Evi Romen feierte seine Weltpremiere im Vorjahr in Zürich, wo er gleich seine Sektion gewann. Im Zentrum steht der junge Mario, der den Aufbruch aus seinem Südtiroler Dorf schafft und im Zuge seines Coming-Out und Coming-of-Age am Ende wieder dorthin zurückkehrt und dort nicht nur von Nadim, sondern auch dem Islam angezogen wird.

Geplanter Kinostart derzeit 31. März

📽️ Video | Trailer zu „Hochwald"

🎞️🍿 A QUIET PLACE 2

Kaum ein Film in den letzten Jahren profitierte so vom Gemeinschaftserlebnis des Kinos wie "A Quiet Place", ein dystopischer Horrorfilm, der die Welt nach einer Invasion durch Aliens zeigt. Da die Kreaturen selbst blind sind und nur auf Geräusche reagieren, müssen die Protagonisten um Emily Blunt ganz still sein. Diese Devise gilt auch im zweiten Teil, der die Handlung nahtlos fortsetzt: Blunts Figur und ihre Kinder müssen die zerstörte Farm verlassen und nach Hilfe durch andere Überlebende suchen.

Geplanter Kinostart derzeit 22. April

📽️ Video | Trailer zu „A quiet Place 2"

🎞️🍿 BLACK WIDOW

Die Ausdauer der Fans hat sich gelohnt: Kaum ein Solo-Auftritt aus dem Marvel-Universum steht schon so lange auf der Wunschliste der Fans wie „Black Widow“ mit Scarlett Johansson als toughe Ex-Agentin Natasha Romanoff. Bisher wurden in manchen MCU-Filmen nur Teile ihrer Vergangenheit bekannt. Jetzt soll ihre Geschichte komplett erzählt werden. Wie wurde Natasha Teil der Avengers und zu der Killer-Agentin ausgebildet? Außerdem dabei: „Stranger Things"-Fanliebling David Harbour und „Midsommar"-Star Florence Pugh.

Geplanter Kinostart derzeit 6. Mai

📽️ Video | Trailer zu „Black Widow"

🎞️🍿 SAW 9: SPIRAL

Ein Horrorfilm mit einem besonderen Erbe ist kommendes Jahr „Saw: Spiral". Bereits acht Teile hat die Saw-Reihe rund um die Foltermaschinen von Jigsaw hervorgebracht, nun soll der Reihe mit einem weiteren Teil zu neuem Glanz verholfen werden. Die Besetzung liest sich interessant, denn Samuel L. Jackson und Komiker Chris Rock würde man eigentlich nicht gemeinsam in einem Horrorfilm erwarten. Letzterer hatte die Idee für die Geschichte der Fortsetzung.

Geplanter Kinostart derzeit 20. Mai

📽️ Video | Trailer zu „Saw 9: Spiral"

🎞️🍿 FAST & FURIOUS 9

Fans der Reihe um aufgemotzte Karren, extrem schnelle Rennen und natürlich um Familie freuen sich schon lange auf das Wiedersehen mit alten Bekannten und auf John Cena, den Ex-Wrestler, der es in diesem Teil auf Hauptdarsteller Vin Diesel abgesehen hat.

Geplanter Kinostart derzeit 27. Mai

📽️ Video | Trailer zu „Fast & Furious 9"

🎞️🍿 GHOSTBUSTERS: LEGACY

Who you gonna call?! Nostalgiker werden sich freuen, wenn in „Ghostbusters: Legacy" neue und alte Recken aufeinander treffen. Mit dabei sind alle noch lebenden Geisterjäger des Originals, also Bill Murray, Dan Aykroyd, Ernie Hudson sowie Sigourney Weaver. Harold Ramis alias Egon Spengler verstarb leider im Jahr 2014. Der erste Trailer zum Reboot ließ die Fans etwas ratlos zurück: Die mitten im amerikanischen Farmland angesiedelte Geschichte erinnert sehr an „Stranger Things".

Geplanter Kinostart derzeit 10. Juni

📽️ Video | Trailer zu „Ghostbusters: Legacy"

🎞️🍿 MINIONS

2010 waren die Minions in ihrem ersten Kinoauftritt „Ich – Einfach unverbesserlich" noch nicht mehr als lustige Sidekicks. Doch die kleinen, gelben Tic-Tac-Wesen mit dem Hang zu Anarchie, Chaos und Gewalt entwickelten sich bald zu Publikumslieblingen und erhielten fünf Jahre später mit „Minions" bereits ihren eigenen Film. Mit „Auf der Suche nach dem Mini-Boss" folgt nun die Fortsetzung, die aber eigentlich auch ein Prequel ist, werden hier doch die Anfänge der Beziehung zwischen den Gelblingen und ihrem Boss Gru erzählt.

Geplanter Kinostart derzeit 1. Juli

📽️ Video | Trailer zu „Minions: Auf der Suche nach dem Mini-Boss"

🎞️🍿 TOP GUN: MAVERICK

Auch wenn man es ihm nicht ansieht, ist Actionstar Tom Cruise doch nun schon gute 30 Jahre im Geschäft, das mit dem Fliegerhit „Top Gun" 1986 so richtig abhob. Nun ist Cruise nach langer Zeit wieder in der Kampfpilotenuniform zu sehen, auch wenn sein Pete „Maverick" Mitchell nunmehr als Ausbilder tätig ist. Neben Kollegen wie Val Kilmer und Ed Harris findet sich auch Miles Teller („Whiplash") im Cast, der den Sohn von Mitchells verstorbenem Freund Nick „Goose" Bradshaw spielt.

Geplanter Kinostart derzeit 8. Juli

📽️ Video | Trailer zu „Top Gun: Maverick"

🎞️🍿 UNCHARTED

Hier kommen vor allem Gamer auf ihre Kosten. Nach 13 Jahren des Wartens soll die mit Spannung erwartete Verfilmung des Videospiel-Bestsellers „Uncharted" ihre Premiere auf der Leinwand feiern. In die Rolle der Hauptfigur Nathan Drake wird darin Spider-Man-Darsteller und Marvel-Held Tom Holland schlüpfen. Der Film soll eine Art Prequel der Videospielreihe werden – es geht also um die ersten Abenteuer Drakes. Mit dabei sind auch Mark Wahlberg als Victor Sullivan und Tati Gabrielle als Braddock.

Geplanter Kinostart derzeit 15. Juli

Einen Trailer gibt es noch nicht. „Ein neues Jahr. Ein neues Abenteuer wartet", begrüßte jedoch Sony die Fans auf dem Twitter-Kanal zum Uncharted-Film – und gewährt anhand neuer Fotos weitere Einblicke in den vielversprechenden Kinostreifen. Auf den Bildern lässt sich beispielsweise ein geheimnisvolles Kreuz ausmachen, das offenbar gleichzeitig als Schlüssel für eine Kammer dient.

🎞️🍿 SPACE JAM 2

Jung gebliebende Basketballfans erwartet am 15. Juli ein Schmankerl: In „Space Jam 2" tritt LeBron James in die riesigen Fußstapfen von Michael Jordan und verbündet sich mit Bugs Bunny und Co.

Geplanter Kinostart derzeit 15. Juli

🎞️🍿 KAISERSCHMARRNDRAMA

Mit dem „Kaiserschmarrndrama" kommt die siebte Verfilmung eines Rita-Falk-Krimis rund um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer in die Kinos. Wobei: Ein echter Krimi ist das nun wirklich nicht mehr. Denn nicht die Ermordung von Webcam-Girl Simone steht im Mittelpunkt der Handlung, sondern freilich erneut all die kleinen und großen Dramen um Eberhofer (Sebastian Bezzel) und seinen Rudi (Simon Schwarz).

Geplanter Kinostart derzeit 5. August

📽️ Video | Trailer zu „Kaiserschmarrndrama"

🎞️🍿 TOD AUF DEM NIL

2017 startete Kenneth Branagh mit „Mord im Orient Express" eine neue Reihe an Verfilmungen von Werken der Krimikönigin Agatha Christie. Diesem Auftakt soll nun „Tod auf dem Nil" folgen, der bereits 1978 mit Peter Ustinov ein Erfolg wurde. Erneut übernimmt Branagh nicht nur die Regie, sondern auch die Rolle des belgischen Privatdetektivs Hercule Poirot, der diesesmal einen mysteriösen Todesfall bei einer Dampferfahrt auf dem Nil klären muss, wobei Stars wie Gal Gadot, Annette Bening oder Armie Hammer ins Fadenkreuz geraten.

Geplanter Kinostart derzeit 17. September

📽️ Video | Trailer zu „Tod auf dem Nil"

🎞️🍿 DUNE

Der Kanadier Denis Villeneuve gilt als einer der Fortdenker des althergebrachten Science-Fiction-Genres und konnte mit Arbeiten wie „Arrival" oder „Blade Runner 2049" nicht nur ästhetisch überzeugen. Nun bringt der 53-Jährige mit „Dune" das nächste Sci-Fi-Stück ins Kino – und wieder referenziert Villeneuve auf ein großes Vorbild, nämlich David Lynchs „Wüstenplanet" aus den 80ern. Statt Kyle MacLachlan ist es nun Jungstar Timothee Chalamet („Call Me by Your Name"), der sich an der Seite von Altstars wie Josh Brolin, Stellan Skarsgard, Charlotte Rampling oder Javier Bardem auf dem unwirtlichen Wüstenplaneten Arrakis mit seinen Sandwürmern als Befreier durchsetzen muss – findet sich schließlich nur hier mit dem „Spice" die wertvollste Substanz des Universums.

Geplanter Kinostart derzeit 1. Oktober

📽️ Video | Trailer zu „Dune"

🎞️🍿 ETERNALS

Ab dem 4. November startet das Marvel Cinematic Universe vollends in die nächste Phase. Nach „Avengers: Endgame“ tritt eine neue Marvel-Gruppe in den Fokus: die Eternals; menschliche Überwesen, die die Erde und ihre Bewohner beschützen sollen. Neben Angelina Jolie werden dann mitunter auch die „Game of Thrones"-Schönlinge Kit Harington und Richard Madden sowie Salma Hayek zu Superhelden.

Geplanter Kinostart derzeit 4. Dezember

🎞️🍿 WEST SIDE STORY

Das Filmmusical „West Side Story" mit der Musik von Leonard Bernstein gehört heute zu den Klassikern des Genres und der Filmhistorie. Wer würde sich da an das Wagnis einer Neuverfilmung wagen, wenn nicht Altmeister Steven Spielberg, der bei der Veröffentlichung des Originals 1961 gerade einmal elf Jahre zählte? Für seine Version der altbekannten Liebesgeschichte zwischen zwei Proponenten aus rivalisierenden New Yorker Jugendbanden hat der Oscar-Gewinner einerseits Ansel Elgort („Das Schicksal ist ein mieser Verräter") und andererseits Nachwuchshoffnung Rachel Zegler als Romeo & Julia-Wiedergänger Tony und Maria verpflichtet. Und für Feinschmecker hat Rita Moreno, einer der Stars aus dem originalen „West Side Story"-Film, ebenfalls einen Auftritt.

Geplanter Kinostart derzeit 9. Dezember

© 20th Century Studios

🎞️🍿 MISSION IMPOSSIBLE 7

Dass er auch mit seinen knapp 60 Jahren nicht vor Actionszenen zurückschreckt, stellt Hollywoodstar Tom Cruise heuer nicht nur mit der Fortsetzung seines frühen Hits "Top Gun" unter Beweis, sondern auch mit sage und schreibe Teil 7 der Actionserie "Mission Impossible". Als Agent Ethan Hunt soll Cruise wieder die Welt retten, wobei noch wenig über den Inhalt des Streifens bekannt ist, für den bereits zum dritten Mal in der "MI"-Serie Christopher McQuarrie die Regie führte. Und weil es gerade so gut läuft, wird auch Teil 8, der für 2022 vorgesehen ist, von McQuarrie verantwortet.

Geplanter Kinostart derzeit 18. Dezember

© Paramount Pictures

🎞️🍿 MATRIX 4

Mit „Matrix 4" kehren Neo (Keanu Reeves), Trinity (Carrie-Ann Moss) und Konsorten 17 Jahre nach Teil drei doch glatt in die grünstichige Scheinwelt zurück. Zumindest nach allem, was bisher über den neuen „Matrix“ bekannt ist, wird die Handlung tatsächlich nach der „Matrix“-Trilogie spielen. Bleibt zu hoffen, dass Teil vier qualitativ an den ersten Ausflug in die „Matrix" von 1999 herankommt. Dann wäre ein würdiges Finale des Kinojahrs 2021 wahrlich gefunden.

Geplanter Kinostart derzeit 23. Dezember

🎞️🍿 QUO VADIS, AIDA?

Die österreichische Koproduktion "Quo vadis, Aida?" von Jasmila Zbanic erlebte im Vorjahr bei den Filmfestspiele von Venedig im Wettbewerb ihre Weltpremiere. Zbanic zeigt das berüchtigte Massaker von Srebrenica anhand ihrer Titelfigur Aida, die als Übersetzerin für die UN-Friedenstruppen arbeitet, die in der Nähe von Srebrenica stationiert sind. Aida will ihren Mann und ihre Söhne retten und gerät dabei in die Spirale der Gewalt, die letztlich in die Katastrophe führt. (Geplanter Kinostart derzeit noch offen)

Geplanter Kinostart derzeit noch offen

📽️ Video | Trailer zu „Quo vadis, Aida?"


Kommentieren


Schlagworte