Double-Double von Jakob Pöltl bei der Spurs-Revanche an den Rockets

13 Punkte und elf Rebounds waren jeweils Saisonbestleistungen für den "Star des Spiels". James Harden stellte sich bei Brooklyn-Debüt dreifach zweistellig ein.

Österreichs Basketball-Export Jakob Pöltl.
© gepa

San Antonio (Texas) - Jakob Pöltl hat am Samstag (Ortszeit) mit einem Double-Double maßgeblichen Anteil am 103:91 der San Antonio Spurs gegen die Houston Rockets in der National Basketball Association (NBA) gehabt. 13 Punkte und elf Rebounds waren ebenso persönliche Saisonbestleistungen wie drei Blocks. Zudem verbuchte der Center drei Assists und einen Steal in 29:42 Spielminuten. James Harden stellte sich indes gleich dreifach zweistellig bei seinem neuen Club Brooklyn Nets ein.

San Antonio hatte viel Mühe mit den Rockets, denen lediglich die für ein Antreten notwendige Anzahl von acht Spielern zur Verfügung gestanden war. Die Revanche für das 105:109 vom Donnerstag gelang dank starker Verteidigung nach der Pause und insbesondere im Schlussabschnitt. "Wir haben wenig getroffen und sind zur Halbzeit zurückgelegen, haben das Spiel aber mit sehr guter Defense gedreht", sagte Pöltl. "Wir haben im vierten Viertel unsere beste Defense gespielt", ließ Coach Gregg Popovich wissen. Seinem österreichischen Center attestierte der bald 72-Jährige, der "Star des Spiels" gewesen zu sein.

San Antonio wurde beim siebenten Sieg in der 13. Saisonbegegnung von DeMar DeRozan (24) angeführt. Dejounte Murray (18 Punkte, zehn Rebounds) schrieb wie Pöltl doppelt zweistellig an. Am Montag gastieren die Texaner bei den Portland Trail Blazers.

James Harden markierte beim 122:115 der Brooklyn Nets gegen Orlando Magic auch ohne Training mit den neuen Kollegen 32 Punkte, holte zwölf Rebounds und verteilte 14 Assists. "The Beard" ist der erste Spieler der Clubgeschichte, der sein Debüt mit einem Triple-Double gestaltet hat. Topscorer der zum Titelanwärter aufgestiegenen Nets war Kevin Durant mit einem persönlichen Saisonbestwert von 42 Zählern.

🏀 NBA-Ergebnisse vom Samstag:

San Antonio Spurs (13 Punkte, 11 Rebounds, je drei Assists und Blocks in 29:42 Minuten von Jakob Pöltl) - Houston Rockets 103:91, Brooklyn Nets - Orlando Magic 122:115, Toronto Raptors - Charlotte Hornets 116:113, Miami Heat - Detroit Pistons 100:120, Memphis Grizzlies - Philadelphia 76ers 106:104, Phoenix Suns - Indiana Pacers verschoben, Portland Trail Blazers - Atlanta Hawks 112:106.


Kommentieren


Schlagworte