Betrunkener Raser mit 186 km/h auf Inntalautobahn bei Telfs gestoppt

Der 33-jährige Autofahrer war gegen 0.40 Uhr in Fahrtrichtung Westen unterwegs, als er in die Radarfalle der Polizei tappte. Er war 76 km/h zu schnell.

(Symbolfoto)
© TT/Thomas Böhm

Telfs – Ein betrunkener Raser ist in der Nacht auf Mittwoch bei Telfs-Ost in die Radarfalle der Polizei getappt: Die Autobahnpolizisten hatten gegen 0.40 Uhr Geschwindigkeitsmessungen auf der Inntalautobahn bei Telfs durchgeführt, als der 33-Jährige mit überhöhter Geschwindigkeit daherkam. Der Lenker war mit 186 km/h statt der erlaubten 110 km/h unterwegs.

Die Streife nahm die Verfolgung auf und stoppte den Mann beim Parkplatz Telfs-Nord. Im Rahmen der Lenker- und Fahrzeugkontrolle stellten die Beamten schnell fest, dass der 33-Jährige betrunken war: Ein Alkomattest ergab eine erhebliche Alkoholisierung. Dem Österreicher wurde der Führerschein noch an Ort und Stelle abgenommen, eine Weiterfahrt wurde untersagt. Der Mann wird bei der Bezirkshauptmannschaft Innsbruck angezeigt. (TT.com)


Schlagworte