Marita Kramers Podest-Serie riss ausgerechnet in Hinzenbach mit Platz vier

Die 19-jährige Salzburgerin stand damit just im Heimspringen erstmals in diesem Winter nicht auf dem Podest. Der Sieg im ersten von drei Bewerben in Oberösterreich ging an die Slowenin Nika Kriznar.

  • Artikel
  • Diskussion
Marita Kramer verpasste am Freitag das Podest beim Heimspringen in Hinzenbach.
© BARBARA GINDL

Hinzenbach – Die Podest-Serie von Skispringerin Marita Kramer ist gerissen. Die 19-jährige Salzburgerin landete am Freitag in Hinzenbach auf Platz vier und stand damit just im Heimspringen erstmals in diesem Winter nicht auf dem Podest. Die dreifache Saisonsiegerin behielt die Führung im Gesamtweltcup. Der Sieg im ersten von drei Bewerben in Oberösterreich ging an die Slowenin Nika Kriznar, die sich bei ihrem ersten Weltcup-Erfolg 0,8 Punkte vor ihrer Landsfrau Ema Klinec durchsetzte.

Mit Daniela Iraschko-Stolz (6.) und Lisa Eder (8.) landeten zwei weitere ÖSV-Springerinnen im fünften Saisonbewerb in den Top Ten. Vorjahressiegerin Chiara Hölzl (13.) wollte auf dem Weg zurück zur Spitze einen Schritt nach vorne gemacht haben. Sophie Sorschag wurde 20., die 16-jährige Julia Mühlbacher sammelte als 24. erstmals Weltcup-Punkte. Am Samstag und Sonntag stehen im Eferdinger Becken noch zwei weitere Konkurrenzen auf dem Programm. (APA)

Ergebnisse vom Weltcup-Skispringen der Frauen in Hinzenbach am Freitag:

1. Nika Kriznar (SLO) 237,4 Punkte (89,5 m/90,5) - 2. Ema Klinec (SLO) 236,6 (90,5/86,5) - 3. Eirin Maria Kvandal (NOR) 226,6 (84,5/90) - 4. Marita Kramer (AUT) 223,6 (87/85,5) - 5. Irina Awwakumowa (RUS) 217,2 (79/85,5) - 6. Daniela Iraschko-Stolz 215,2 (79/84). Weiter: 8. Lisa Eder 210,8 (81/83) - 13. Chiara Hölzl 202,6 (77,5/77,5) - 20. Sophie Sorschag 192,8 (74,5/80) - 24. Julia Mühlbacher 187,9 (76/75,5)

Weltcupstand (nach 5 Bewerben): 1. Kramer 410 Punkte - 2. Kriznar 291 - 3. Klinec 265. Weiter: 7. Iraschko-Stolz 192 - 12. Sorschag 112 - 14. Hölzl 94 - 20. Eder 67


Kommentieren


Schlagworte