Tiroler Lukas Greiderer mit Schanzenrekord in Klingenthal Dritter

Der Absamer Lukas Greiderer belegte 4,6 Sekunden hinter Vortagessieger Vinzenz Geiger (GER) und 0,5 Sekunden hinter Akito Watabe (JPN) Rang drei.

  • Artikel
  • Diskussion
Lukas Greiderer "flog" zum Schanzenrekord in Klingenthal.
© BARBARA GINDL

Klingenthal - Im letzten Weltcupbewerb vor den Weltmeisterschaften hat es am Sonntag in Klingenthal für Österreichs Nordische Kombinierer mit dem dritten Einzel-Saisonpodestrang geklappt. Lukas Greiderer belegte 4,6 Sek. hinter Vortagessieger Vinzenz Geiger (GER) und 0,5 Sek. hinter Akito Watabe (JPN) Rang drei, nachdem er mit 148,5 m Schanzenrekord fixiert hatte. Greiderer war im Dezember Dritter in Ramsau, der diesmal achtplatzierte Johannes Lamparter (+52,9) im November Zweiter in Ruka. (APA/dpa)

Ergebnisse vom Weltcup der Nordischen Kombinierer in Klingenthal:

Endstand nach Sprung und 10-km-Langlauf: 1. Vinzenz Geiger (GER) 23:28,0 Min. - 2. Akito Watabe (JPN) +4,1 Sek. - 3. Lukas Greiderer (AUT) +4,6. Weiter: 8. Johannes Lamparter +52,9 - 12. Lukas Klapfer +1:44,7 Min. - 19. Martin Fritz +2:00,9 - 20. Mario Seidl +2:04,5 - 23. Thomas Jöbstl +2:52:5 - 36. Philipp Orter (alle AUT) +4:36,9

Weltcupstand (13 von 17 Bewerbe): 1. Jarl Magnus Riiber (NOR) 940 Punkte - 2. Geiger 754 - 3. Akito Watabe 648. Weiter: 7. Lamparter 492 - 9. Greiderer 381 - 18. Klapfer 152 - 19. Fritz 146 - 22. Jöbstl 133 - 23. Seidl 122 - 26. Franz-Josef Rehrl 94 * - 33. Stefan Rettenegger (AUT) 55 - 36. Orter 33 - 51. Manuel Einkemmer (AUT) 3

* = vorzeitiges Saisonende wegen Verletzung


Kommentieren


Schlagworte