56-Jähriger trennte sich bei Kranarbeiten in Breitenbach Fingerkuppe ab

  • Artikel
Symbolbild.
© Thomas Böhm

Breitenbach am Inn – Am Montag, gegen 12.15 Uhr, verletzte sich in Breitenbach am Inn ein 56-Jähriger bei Instandsetzungsarbeiten an einem Baukran. Der Mann war mit Arbeiten an der Kabine beschäftigt, als er sich die linke Hand einklemmte und sich dabei die Fingerkuppe des Mittelfingers abtrennte.

Der Verletzte, der alleine am Kran arbeitete, einen Helm trug und mit einem Hüftgurt gesichert war, konnte selbstständig vom Kran steigen und wurde von der Rettung und einem Notarzt erstversorgt. Danach wurde er in die Universitätsklinik Innsbruck eingeliefert. (TT.com)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte