22-Jähriger prallte auf A13 bei Innsbruck mit Auto gegen Lkw-Heck

  • Artikel
Durch den Aufprall wurde die rechte Seite des Autos komplett aufgerissen und im Bereich der Beifahrerseite stark eingedrückt.
© zeitungsfoto.at/Liebl Daniel

Innsbruck – Auf der A13 im Stadtgebiet von Innsbruck ereignete sich am Freitagnachmittag ein Auffahrunfall, bei dem ein 22-jähriger Autolenker unbestimmten Grades verletzt wurde.

Der Mann war gegen 14 Uhr auf der Brennerautobahn in Richtung Norden unterwegs, als er aus unbekannter Ursache einen Sattelschlepper am linken Heck touchierte. Durch den Aufprall wurde die rechte Seite des Autos komplett aufgerissen und im Bereich der Beifahrerseite stark eingedrückt.

Der 22-jährige Lenker wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Hall eingeliefert, der 55-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Am Auto entstand ein Totalschaden, der Sattelschlepper wurde erheblich beschädigt. Die A13 war zur Unfallaufnahme für zirka 45 Minuten nur einspurig befahrbar. (TT.com)


Schlagworte