Skitourengeher löste in Schmirn Lawine aus: Hunderte Meter mitgerissen

Schmirn – Ein Skitourengeher hat am Sonntagnachmittag in Schmirn eine Schneebrettlawine ausgelöst. Der Deutsche (32) wurde Hunderte Meter mitgerissen und teilverschüttet. Er konnte sich selbst aus dem Schnee befreien und blieb unverletzt.

Eine dreiköpfige Skitourengruppe hatte den Vorfall beobachtet. Die drei Männer waren im Wildlahnertal zwischen der Hohen Warte und der Kahlwandspitze unterwegs und fuhren dort einen extrem steilen, felsdurchsetzten Nordhang ab. Nachdem sich die Männer davon überzeugt hatten, dass sich unter ihnen keine Wintersportler befanden, querte der 32-Jährige einen etwa 45-50 Grad steilen Hang. Dann löste sich das Schneebrett und riss den Mann mit. Es wurden keine weiteren Personen gefährdet. (TT.com)


Schlagworte