Medwedew verdrängte in der Weltrangliste Thiem aus den Top drei

Bei den Damen verbesserte sich Naomi Osaka durch ihren Titelgewinn in Australien auf Platz zwei. Ashleigh Barty und Novak Djokovic führen die jeweiligen Rankings weiterhin souverän an.

  • Artikel
  • Diskussion
Weiterhin die klare Nummer eins im Herren-Tennis: Australian-Open-Champ Novak Djokovic.s
© PATRICK HAMILTON

Melbourne – Die erwarteten Veränderungen in den Top drei bei Herren und Damen haben die am Montag veröffentlichten Tennis-Weltranglisten gebracht: Dominic Thiem scheint erstmals seit 2. März 2020 nicht mehr in den Top drei auf und musste sich hinter Melbourne-Finalist Daniil Medwedew (RUS) einreihen. 610 Punkte liegt der Russe nun vor dem Niederösterreicher, nur 115 hinter Rafael Nadal. Melbourne-Champion Novak Djokovic hat über 2.000 Zähler Vorsprung.

Bei den Damen ist Australian-Open-Siegerin Naomi Osaka von Platz drei auf zwei geklettert, auf Leaderin Ashleigh Barty fehlen der Japanerin noch 1.351 Punkte. Zurück in den Top Ten ist Serena Williams, die von Platz elf auf sieben kletterte.

Beide Rankings sind freilich wegen der speziellen Corona-Regel mit Vorsicht zu betrachten, denn die Geltungsdauer der Punkte ist beträchtlich verlängert. So bleiben u.a. Dominic Thiems Finali von Melbourne 2020 bis 2022 und von den French Open 2019 bis diesen Juni stehen. Thiem ist aktuell wieder einziger Top-100-Mann aus Österreich, weil Dennis Novak vier Ränge verlor und nun 102. ist. (APA)

🎾 Tennis-Weltranglisten vom 22.2.2021

Herren:

  • 1. (1) Novak Djokovic (SRB) 12.030 Punkte
  • 2. (2) Rafael Nadal (ESP) 9.850
  • 3. (4) Daniil Medwedew (RUS) 9.735
  • 4. (3) Dominic Thiem (AUT) 9.125
  • 5. (5) Roger Federer (SUI) 6.630
  • 6. (6) Stefanos Tsitsipas (GRE) 6.595
  • 7. (7) Alexander Zverev (GER) 5.615
  • 8. (8) Andrej Rublew (RUS) 4.609
  • 9. (9) Diego Schwartzman (ARG) 3.480
  • 10. (10) Matteo Berrettini (ITA) 3.480
  • Weiter: 102. (98) Dennis Novak (AUT) 752, 152. (152) Jurij Rodionov (AUT) 463, 169. (163) Sebastian Ofner (AUT) 410

Damen:

  • 1. (1) Ashleigh Barty (AUS) 9.186 Punkte
  • 2. (3) Naomi Osaka (JPN) 7.835
  • 3. (2) Simona Halep (ROU) 7.255
  • 4. (4) Sofia Kenin (USA) 5.760
  • 5. (5) Elina Switolina (UKR) 5.370
  • 6. (6) Karolina Pliskova (CZE) 5.205
  • 7. (11) Serena Williams (USA) 4.915
  • 8. (7) Aryna Sabalenka (BLR) 4.810
  • 9. (9) Bianca Andreescu (CAN) 4.735
  • 10. (8) Petra Kvitova (CZE) 4.571
  • Weiter: 151. (151) Barbara Haas (AUT) 500, 238. (230) Julia Grabher (AUT) 286

Kommentieren


Schlagworte