Spiel- und Sportplatz im Rapoldipark wird saniert und neu gestaltet

Der in die Jahre gekommene Spielplatz sowie der danebenliegende Sportplatz im Rapoldipark werden generalsaniert. Dafür sind Ideen von Kindern gefragt. Mit den Bauarbeiten soll zum Beginn der Sommerferien begonnen werden.

Der Spiel- und Sportplatz im Rapoldipark wird saniert und neu gestaltet.
© IKM/Giuliani

Innsbruck – Passend zu den frühlingshaften Temperaturen wartet die Stadt Innsbruck mit einer guten Nachricht auf: Der Spiel- und Sportplatz im Rapoldipark wird saniert und neu gestaltet. Das Areal umfasst eine Fläche von rund 3300 Quadratmetern und betrifft den direkt an der Sill liegenden, nördlichen Teil des Parks. Ähnlich wie bei der zuletzt durchgeführten Spielplatzerneuerung in der Reichenau sind nun Ideen von Kindern und Nutzern des Sportplatzes gefragt.

Vorschläge, Wünsche und Ideen

  • Die Ideen können direkt vor Ort bei der Spielplatzfigur Krapoldi in die aufgestellte Box eingeworfen werden.
  • Oder per E-Mail an: post.gruenanlagen-planungundbau@innsbruck.gv.at
  • Das Amt für Grünanlagen sammelt die Vorschläge und arbeitet diese in die Planungen ein.
  • Die Präsentation der Ergebnisse findet am Mittwoch, 24. März, um 17 Uhr am Sportplatz im Rapoldipark statt.

Die Sanierung und Neugestaltung im Rapoldipark wurde notwendig, weil sowohl der Spielplatz als auch der danebenliegende Sportplatz inklusive der Boccia-Anlage in die Jahre gekommen sind. „Wir sind laufend bestrebt, die vorhandenen Spiel- und Sportmöglichkeiten in unseren Anlagen zu verbessern und auf einen zeitgemäßen Stand zu bringen. Das Vorhaben im Rapoldipark wird heuer zur Gänze umgesetzt“, wird der für Spielplatzplanung- und Bau zuständige Referent, Markus Pinter, in einer Aussendung zitiert. Nach Abschluss der Planungen im Frühjahr soll zum Beginn der Sommerferien mit den Bauarbeiten begonnen werden. Die Fertigstellung ist für Herbst geplant. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren


Schlagworte