Plus

Mayrhofen im harten Lockdown: „Hätti, wari, täti bringt uns jetzt nicht weiter“

Mayrhofens Bürgermeisterin Wechselberger will sich nicht auf Debatten einlassen, ob mit den jetzigen Maßnahmen nicht zu spät reagiert wurde.

  • Artikel
  • Diskussion (11)
Ab Samstag benötigt es beim Verlassen von Mayrhofen einen negativen PCR-Test. Die Teststationen werden derzeit vorbereitet, auch das Skigebiet ist eine Woche lang geschlossen.
© zoom.tirol

Innsbruck, Mayrhofen – Von Samstag bis Mittwoch geht die Zillertaler Gemeinde Mayr­hofen wegen des hohen Infektionsgeschehens mit aktuell 42 Infizierten, darunter 29 Verdachtsfälle auf die südafrikanische Coronavirus-Variante, wieder in den harten Lockdown. Nur mit einem negativen PCR-Test, der nicht älter sein darf als 72 Stunden, kann man den Ort verlassen. Die 4000 Einwohner sollen sich bis dahin zweimal testen lassen.


Kommentieren


Schlagworte