72-jähriger Fußgänger in Innsbruck von Auto erfasst und schwer verletzt

Der Fußgänger wollte gerade einen Zebrastreifen in der Reichenauerstraße queren, als er vom Auto eines 51-Jährigen erfasst und zu Boden gestoßen wurde. Die Polizei sucht nach Zeugen.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© Monika Skolimowska

Innsbruck — Bei einem Verkehrsunfall in der Innsbrucker Reichenauerstraße ist am 28. Februar gegen 18.30 Uhr ein 72-jähriger Fußgänger schwer verletzt worden. Die Polizei bittet nun Zeugen des Geschehens, sich unter folgender Nummer zu melden: 059133/7591-100.

Der Mann war an dem Sonntag von einem Auto erfasst und zu Boden gestoßen worden. Ein 51-jähriger Österreicher fuhr mit seinem Auto in westliche Richtung, als er den 72-Jährigen übersah, der auf einem Schutzweg unmittelbar vor einer Haltestelle die Straße queren wollte. Der Wagen erfasste den Fußgänger und stieß ihn zu Boden. Die Rettung lieferte den Schwerverletzten nach der Erstversorgung in die Klinik Innsbruck ein. (TT.com)


Schlagworte