ÖSV-Biathleten bei Sprints in Nove Mesto weit zurück

Nach drei Fehlern am Schießstand musste sich die Tirolerin Lisa Hauser mit Rang 38 begnügen. Auch die ÖSV-Herren machten ihre Sache nicht besser. Bei der Junioren-WM in Obertilliach hatte die Mädchen-Staffel unterdessen Grund zum jubeln.

  • Artikel
  • Diskussion
Weltcup-Leaderin Tiril Eckhoff war auf dem Sieg nicht zu stoppen.
© MICHAL CIZEK

Nove Mesto – Der Schauplatz Nove Mesto hat sich für Österreichs Biathleten einmal mehr nicht als Erfolgsort erwiesen. Nachdem Weltmeisterin Lisa Hauser als Sprint-38. mit drei Schießfehlern einen schwachen Tag erwischte, erging es den Männern in Tschechien nur unwesentlich besser. Simon Eder wurde beim Sieg des Franzosen Simon Desthieux als 28. bester Österreicher.

Der Salzburger Eder ärgerte sich über einem Fehlschuss mit der letzten Patrone, ohne den er bei 1:09,8 Minuten Rückstand in den Top Ten gelandet wäre. Felix Leitner klassierte sich nach 10 km und einer Strafrunde auf Platz 30. Nur dieses Duo ist bei der Verfolgung am Sonntag dabei. David Komatz (68./2 Strafrunden), Harald Lemmerer (81./3) und Patrick Jakob (82./1) verpassten die dafür notwendigen Top 60. Platz zehn von Julian Eberhard in Hochfilzen bleibt als bestes ÖSV-Saisonergebnis in dieser Disziplin in den Büchern.

📊 Biathlon-Weltcup in Nove Mesto, Ergebnisse

  • Frauen, 7,5 km Sprint: 1. Tiril Eckhoff (NOR) 18:48,4 Min. (1 Schießfehler=Strafrunde) - 2. Julia Dschima (UKR) +9,3 Sek. (0) - 3. Lisa Vittozzi (ITA) +15,0 (0). Weiter: 31. Julia Schwaiger +1:21,9 (1) - 38. Lisa Hauser +1:36,6 (3) - 46. Dunja Zdouc +1:49,6 (2) - 83. Katharina Innerhofer (alle AUT) +2:47,2 (5)
  • Weltcup-Gesamtwertung (nach 20 von 26 Bewerben): 1. Eckhoff 863 Pkt. - 2. Marte Olsbu Röiseland (NOR) 795 - 3. Hanna Öberg (SWE) 770 - 4. Hauser 682. Weiter: 25. Zdouc 267 - 39. Schwaiger 171 - 71. Innerhofer 24
  • Männer, 10 km Sprint: 1. Simon Desthieux (FRA) 22:58,0 Min. (0 Schießfehler=Strafrunde) - 2. Sebastian Samuelsson (SWE) +2,4 Sek. (0) - 3. Arnd Peiffer (GER) +4,4 (0). Weiter: 28. Simon Eder +1:09,8 (1) - 30. Felix Leitner +1:12,5 (1) - Nicht für die Verfolgung der besten 60 am Sonntag qualifiziert u.a.: 68. David Komatz +2:06,1 (2) - 81. Harald Lemmerer +2:40,6 (3) - 82. Patrick Jakob (alle AUT) +2:42,7 (1)
  • Weltcup-Gesamtwertung nach 20 Rennen: 1. Johannes Thingnes Bö (NOR) 901 Punkte - 2. Laegreid 882 - 3. Johannes Dale (NOR) 743. Weiter: 14. Eder 483 - 26. Leitner 224 - 28. Komatz 212 - 39. Julian Eberhard (AUT) 116 - 67. Lemmerer 25

Desthieux entschied einen Hundertstelkrimi 2,4 Sekunden vor dem Schweden Sebastian Samuelsson und 4,4 vor Arnd Peiffer aus Deutschland für sich. Das Podest der makellosen Schützen war ohne die schnellen Läufer aus Norwegen, weil Sturla Holm Laegreid (4./1 Fehler), Tarjei Bö (5./1) und Topstar Johannes Thingnes Bö (11./3) kleine Schwächen am Schießstand zeigten.

Zuvor erlitt das aufstrebende Frauen-Team des ÖSV um Hauser einen Rückschlag. Der Massenstart-Weltmeisterin unterliefen insgesamt drei Schießfehler, womit sie diesmal als 38. zweitbeste Skijägerin hinter Julia Schwaiger (31.) wurde. Das drittschlechteste Abschneiden der Weltcup-Gesamtvierten aus Tirol wird wohl zu einem von vier Streich-Ergebnissen im Corona-Winter werden. Der Sieg ging an die Norwegerin Tiril Eckhoff (1 Fehler) vor der Ukrainerin Julia Dschyma (0) und Lisa Vittozzi (0) aus Italien. (APA)

🥉 Bronze für ÖSV-Juniorinnen beim Heim-WM

Die ÖSV-Juniorinnen Anna Gandler, Anna Juppe, Lisa Osl und Lea Rothschopf haben am Samstag bei der Biathlon-Nachwuchs-WM in Obertilliach Bronze in der 4x6-km-Staffel erobert. Die Österreicherinnen hielten mit elfmaligem Nachladen, aber ohne Strafrunde, Russland und Norwegen auf Distanz. Den Sieg sicherten sich die Französinnen trotz einer Strafrunde (1+8) vor Italien (0+5).


Kommentieren


Schlagworte