Plus

Harsche Kritik von Rechnungshof an Ex-Zentralbetriebsrat der Tiwag

Dass der ehemalige Zentralbetriebsrat der Tiwag und Ex-VP-Mandatar Toni Pertl finanziell deutlich bessergestellt wurde, stößt dem Rechnungshof sauer auf.

  • Artikel
  • Diskussion (6)
Auch örtlich ist der Landesenergieversorger Tiwag nahe an der Landespolitik und der Regierung. Die Tiwag-Zentrale befindet sich am Landhausplatz.
© TT/Böhm

Von Peter Nindler

Innsbruck – Es ist eine pikante Geschichte, die der Bundesrechnungshof in seinem Prüfbericht über den landeseigenen Energieversorger Tiwag aufzeigt. Und zwar in mehrfacher Hinsicht. Generell bemängelt er, wie bereits mehrfach berichtet, eine zu starke politische Einflussnahme der Regierung in das mit 1250 Mitarbeitern zweitgrößte Unternehmen des Landes Tirol.


Kommentieren


Schlagworte