Arbeiter bei Abstürzen in Rum und Matrei in Osttirol schwer verletzt

Sowohl in Rum als auch in Matrei in Osttirol kam es am Dienstagnachmittag zu einem Arbeitsunfall. Beide verunfallten Männer erlitten einen Oberschenkelbruch.

  • Artikel

Rum/Matrei i.O. – Bei Betonierarbeiten ist am Dienstagnachmittag ein 59-jähriger Österreicher auf einer Baustelle in Rum abgestürzt. Gegen 15.50 Uhr betrat der Mann einen Holzbalken, der in der Mitte durchbrach. Daraufhin stürzte der Arbeiter rund dreieinhalb Meter tief auf einen Erdboden ab und erlitt einen offenen Oberschenkelbruch. Der schwer Verletzte wurde in die Klinik Innsbruck gebracht.

Eine ähnliche Verletzung erlitt etwa eine Stunde zuvor ein 50-jähriger Österreicher auf einem Firmengelände in Matrei in Osttirol. Der Mann war auf einen gefrorenen Schneehaufen gestiegen, um vom Dach eines Gebäudes Eis mit einer Holzlatte zu entfernen. Dabei rutschte er aus und stürzte den etwa zwei Meter hohen Schneehaufen hinunter. Er zog sich einen Oberschenkelbruch zu. Der schwer Verletzte wurde ins Krankenhaus Lienz eingeliefert. (TT.com)


Schlagworte