Mit Handy in der Hand, aber ohne Führerschein: Lenker gestoppt

Bei der Kontrolle stellten die Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Schönberg fest, dass dem 36-Jährigen bereits 2017 der Führerschein entzogen worden war.

  • Artikel

Innsbruck – Ein Griff zu seinem Handy brachte einen 36-jährigen Autolenker am Freitagnachmittag in die Bredouille: Eine Streife der der Autobahnpolizeiinspektion Schönberg sah, dass der Einheimische mit dem Gerät hantierte und stoppte ihn. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann gar keine Lenkberechtigung mehr hatte. Der Führerschein war ihm bereits 2017 entzogen worden. Er wird nun angezeigt. (TT.com)

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte