Laster raste im Kongo in mehrere Autos: Mindestens 18 Tote

  • Artikel

Goma – Mindesten 18 Menschen sind bei einem Unfall mit einem großen Lastwagen im Kongo gestorben. Er sei an einer stark befahrenen Kreuzung in mehrere Autos gerast, teilte ein Sprecher der Lokalregierung am Freitag mit. Der Unfall sei bei Buhumba in der östlichen Provinz Nordkivu passiert, sagte Provinzgouverneur Carly Nzanzu Kasivita der Deutschen Presse-Agentur. Mindestens zwei Menschen seien verletzt. Helfer seien noch dabei, weitere Menschen aus den Autowracks zu befreien.

Der Grund des Unfalls ist unklar, aber Behörden vermuteten, dass die Bremsen des Lasters versagt hatten. Unfälle sind im Kongo häufig und geschehen unter anderem wegen schlechter Straßen, überhöhter Geschwindigkeit oder schlecht gewarteter Fahrzeuge. (dpa)

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte