Delfin-Paar unweit des Canal Grande gesichtet

Auch auf die Tierwelt wirkt sich die Abwesenheit von Touristen aus. Ein Delfinpaar wagte sich nun ungewöhnlich nahe an das touristische Zentrum Venedigs heran, wie Videos zeigen.

Im Touristenhotspot von Venedig herrscht Corona-bedingt ungewöhnliche Ruhe.
© pixabay

Venedig – Ein Delfin-Paar ist am Montag am Eingang des Canal Grande in der Lagune Venedigs gesichtet worden. Die beiden Delfine schwammen vom Canale della Giudecca bis zum Becken des Markusplatzes unweit des Canal Grande und wurden von staunenden Venezianern gefilmt. Die Videos gingen binnen Stunden viral. Zwar sind Delfine in der Lagune kein Novum, bisher hatten sie sich aber noch nie in eine Zone mit starker menschlichen Präsenz wie dem Markusplatz gewagt, berichteten lokale Medien.

Aber die Abwesenheit der Touristen in der Coronakrise wirkt sich auch auf die Tierwelt aus. Seit Beginn der Pandemie hat der Verkehr auf den Kanälen Venedigs stark nachgelassen. So wurden mehrere Fischarten gesichtet, die sich bisher von den stark befahrenen Kanälen der Lagune ferngehalten hatten. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte