Coronavirus

Studie der Med-Uni Innsbruck: Kinder von Pandemie deutlich stärker belastet

Kathrin Sevecke (l.) und Silvia Exenberger (r.) informierten über die Tiroler Covid-19 Kinderstudie.
© MUI

Die Medizinische Universität Innsbruck beobachtet zwei Jahre lang das psychische Wohlergehen von Kindern im Alter von drei bis zwölf Jahren. Die Ergebnisse der zweiten Befragungsrunde zeigen, dass die Kinder durch die Pandemie deutlich mehr belastet sind. Experten der Uni sehen „alarmierende" Entwicklungen.

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen