Zwei Tourengeher in Schmirn von Lawine verschüttet

Nachdem am Freitag zwei Tourengeher bei der Abfahrt in Schmirn von Lawinen verschüttet wurden, konnten sie unverletzt befreit werden. Einer der beiden war sogar mehr als zwei Meter tief verschüttet.

  • Artikel
Zwei der drei Tourengeher wurden teils schwer verschüttet. Alle blieben unverletzt.
© ZOOM.TIROL

Schmirn – Am Freitag kam es in Schmirn gegen 12.40 Uhr zu Lawinenabgängen, bei denen zwei Tourengeher verschüttet wurden. Eine Gruppe von drei Männern war auf einer Skitour durch das Wildlahnertal zur Wildlahnerscharte unterwegs und fuhren anschließend in Richtung Schmirn/Toldern ab.

Im Bereich einer Mulde auf einer Seehöhe von ca. 2100 Meter, wo steilere Hänge von der Seite einmünden, fuhr der 40-Jährige als erster in den Hang ein und hielt in weiterer Folge auf einer leichten Kuppe an. Währenddessen querte der 52-Jährige ca. 20 Meter unterhalb des Mannes den Hang, löste dabei ein Schneebrett aus und wurde folglich mitgerissen, jedoch nicht verschüttet.

Die Tourengeher wurden mit dem Polizeihubschrauber ins Tal geflogen.
© ZOOM.TIROL

Gleich nachfolgend löste sich oberhalb des 40-Jährigen ein größeres Schneebrett – ca. 100 Meter breit und ca. 150 Meter lang. Der 40-Jährige löste unverzüglich den Airbag seines Rucksackes aus, wurde von der Lawine mitgerissen und bis zum Brustbereich verschüttet. Der 52-Jährige wurde durch die nachfolgende Lawine mehr als zwei Meter tief verschüttet.

Der 40-Jährige konnte sich anschließend selbst befreien. Der 51-Jährige, welcher den Lawinenabgang von der gegenüberliegenden Seite beobachtet hatte, sowie zwei weitere dazugekommen Tourengeher begannen sofort mit der Verschüttetensuche und konnten nach ca. einer Minute den 52-Jährigen lokalisieren und in weiterer Folge bergen. Alle Beteiligten blieben durch den Vorfall unverletzt. Sie wurden mit dem Polizeihubschrauber ins Tal geflogen. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte