18-Jähriger bei Arbeitsunfall auf Baustelle in Nauders schwer verletzt

Der junge Arbeiter war mit einem Kollegen mit Bohrarbeiten an einer Stahlbetonwand beschäftigt, als sein Arm plötzlich in das Bohrgestänge geriet. Der Schwerverletzte wurde in die Innsbrucker Klinik geflogen.

  • Artikel

Nauders – Ein 59-Jähriger und ein 18-Jähriger arbeiteten am Mittwoch gemeinsam auf einer Baustelle in Nauders. Sie waren gegen 15 Uhr mit Bohrarbeiten an einer Stahlbetonwand beschäftigt. Während der ältere Arbeiter die Verankerungsbohrmaschine bediente, dürfte der jüngere laut Polizei Arbeiten am Bohrgestänge durchgeführt haben. Plötzlich geriet der 18-Jährige mit dem rechten Arm in das Bohrgestänge. Er erlitt dabei schwere Verletzungen am Unterarm und an der Hand.

Nach der Erstversorgung wurde der junge Mann mit dem Rettungshubschrauber Nach Innsbruck geflogen und in die Klinik eingeliefert. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang laufen noch. Ein Sachverständigen des Arbeitsinspektorates Tirol wird hinzugezogen. (TT.com)


Schlagworte