Männer im Unterland von Internetbetrügern um Tausende Euro erleichtert

  • Artikel
(Symbolbild)
© weerapatkiatdumrong

Kössen – Ein 49-Jähriger aus Kössen ist Opfer einer Phishing-Mail geworden. Bereits am 19. März war dem Deutschen ein Link gesendet worden, der ihn vermeintlich auf die Anmeldeseite des Onlinebankings seiner Bank leitete. Dort loggte er sich – wie aufgefordert – schließlich ein.

Als er im Anschluss über seinen Computer sein Bankprofil öffnete, stellte er sofort fest, dass von seinem Konto bereits Abbuchen im mittleren, vierstelligen Bereich getätigt worden waren. Daraufhin kontaktierte er seine Bank, um das Konto sperren und eventuell die Rückbuchungen einleiten zu lassen.

Auch in Münster fiel ein Mann (35) auf Internetbetrüger herein. Im Zuge einer Online-Bestellung hatte ein Unbekannter ihm seine Bankkonto- und Logindaten herausgelockt. In den darauffolgenden zwei Wochen gab es dann mehrere Abbuchungen – insgesamt ist der 35-Jährige nun einen mittleren, vierstelligen Eurobetrag los. (TT.com)


Schlagworte