Sekundenschlaf: Lenker kam bei Wörgl von A12 ab und prallte gegen Baum

Ein 30-Jähriger verlor am Karsamstagabend kurz vor der Autobahnausfahrt Wörgl die Kontrolle über seinen Wagen. Der Lenker wurde von der Feuerwehr geborgen und in das Kufsteiner Krankenhaus eingeliefert.

  • Artikel
Die Feuerwehr barg den Lenker aus dem Autowrack.
© ZOOM.TIROL

Wörgl – Am Karsamstag gegen 20.15 Uhr fuhr ein 30-Jähriger auf der Inntalautobahn (A12) in Richtung Bayern. Kurz vor der Ausfahrt Wörgl sei er dann kurz eingeschlafen, sagte der Mann später gegenüber der Polizei. Sein Auto kam von der Fahrbahn ab, stieß gegen ein Hinweiszeichen, fuhr die Böschung hinunter und prallte gegen einen Baum.

Der Fahrer wurde von der Feuerwehr Kramsach aus dem Autowrack geborgen. Die Rettung brachte den Verletzten anschließend in das Krankenhaus Kufstein. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte