3,8 Mio. Euro im Osternest: Wiener knackte Lotto-Jackpot

Ein Quicktipp brachte dem Glückspilz ein schönes Ostergeschenk bei der Ziehung am Sonntag. Bei LottoPlus endete die Oster-Runde ohne Sechser.

  • Artikel
  • Diskussion
Symbolfoto.
© Lotto GmbH

Wien – Über ein reichlich gefülltes Osternest kann sich ein Wiener freuen. Der Lottospieler hat bei der Ziehung von „6 aus 45” am Sonntagabend den Dreifachjackpot im Alleingang geknackt und 3,8 Millionen Euro gewonnen. Laut Österreichische Lotterien hat ihm der Computer zum Gewinn verholfen, denn der Wiener versuchte sein Glück mit sechs Quicktipps, und im sechsten Tipp fand sich der Sechser.

Beim Fünfer mit Zusatzzahl waren gleich neun Spielteilnehmer erfolgreich. Drei Niederösterreicher, zwei Oberösterreicher, zwei Kärntner, ein Steirer und ein Burgenländer gewannen jeweils mehr als 19.300 Euro.

Bei LottoPlus endete die Oster-Runde ohne Sechser. Dafür gab es gleich 130 Fünfer, auf die die Gewinnsumme aufgeteilt wurde. Jeder Spieler kann sich somit über jeweils mehr als 3700 Euro freuen. Beim LottoPlus-Sechser der nächsten Runde geht es um rund 200.000 Euro.

Beim Joker gab es wohl eine – über die Spieleseite win2day gespielte – EuroMillionen-Quittung mit der richtigen Joker Zahl, allerdings war darauf das "Ja" nicht angekreuzt. Somit geht es in der nächsten Runde am Mittwoch um einen Jackpot, der mit etwa 450.000 Euro gefüllt sein wird. (APA)

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte