Plus

Die Inn-Äsche: So wird der Tiroler Ur-Fisch vor dem Aussterben gerettet

Aufwändig und aufreibend ist die Aufzucht der Inn-Äsche in Gefangenschaft. Doch das Artenschutzprojekt ist notwendig, damit dieser Tiroler Ur-Fisch nicht ausstirbt. Für viele Fischer ist das Ganze eine Herzensangelegenheit, weswegen sie fleißig mithelfen und das Einsetzen der Jährlinge zelebrieren.

  • Artikel
  • Diskussion
Mit dem Kescher fischt Guido Neumann die Äschen aus dem Aufzuchtkanal.
© Thomas Böhm

Von Susann Frank

Beim ersten Blick in den Aufzuchtkanal in der Fischzuchtanlage TirolFisch mit den darin schwimmenden Fischen ist die Enttäuschung groß. "Was, so klein sind sie?", fragt der Laie verblüfft. Zumal heute der bedeutende Tag in die gefährliche Freiheit für diese Inn-Äschen ist. Nach einem Jahr mühevoller Aufzucht zappeln allerdings nur "Fischlein" im Kescher von Franz Schmitzberger.


Kommentieren


Schlagworte