Liebesbetrug: Innsbruckerin verlor mehrere zehntausend Euro

Eine Innsbruckerin verliebt sich im Jänner 2020 in eine Online-Bekanntschaft und überweist dem Mann im Laufe eines Jahres mehrere zehntausend Euro.

  • Artikel
  • Diskussion
Internetbetrüger locken ihre Opfer oft mit der Liebes-Masche in die Falle.
© ISSOUF SANOGO

Innsbruck – Es war wohl doch nicht die große Liebe. In Innsbruck wurde eine Frau Opfer eines Internetbetrüger. Im Jänner 2020 lernte die Frau einen Mann über eine Internetplattform kennen. Er gaukelte ihr daraufhin über ein Jahr lang eine Beziehung vor. Immer wieder erfand er verschiedene Notlagen und bat seine „Freundin" um finanzielle Unterstützung. Bis Februar 2021 überwies die Frau mehrere Male Geld auf verschiedene ausländische Konten. Insgesamt verlor sie mehrere zehntausend Euro. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte