Gänseküken im Innsbrucker Alpenzoo auf Entdeckungstour

  • Artikel
  • Fotogalerie
  • Diskussion
Sehr geschäftig zeigen sich die jungen Gänse.
© Alpenzoo Innsbruck

Innsbruck – Im Februar gab es im Alpenzoo Innsbruck Nachwuchs bei den Landgänsen. Die sieben Küken sind auch schon sehr geschäftig unterwegs. Nun dürfen die jungen Gänse, unter strenger Überwachung ihrer Eltern, frei am Bauernhof herumspazieren und sich bislang unbekannten Herausforderungen stellen.

Täglich ab Zooöffnung kann man die Truppe bei ihrem Treiben beobachten. Besonders angetan sind sie vom Becken der Kühe, wie man ihnen abends oft ansehen kann.

Die Jungtiere sind schon sehr groß geworden.
© Alpenzoo Innsbruck

Zoodirektor André Stadler kommt aus dem Strahlen nicht mehr heraus: „Landgänse sind eine alte und mittlerweile bedrohte Haustierrasse. In ganz Österreich wird mit weniger als 200 Tieren gezüchtet. Da ist die Landgansfamilie ein schöner Erfolg im Alpenzoo, und es macht zudem Spaß die sieben Küken bei ihren täglichen Ausflügen zu beobachten“. (TT.com)

1 von 5

Die Jungtiere genießen das Wasser.

Die Jungtiere genießen das Wasser.

© Alpenzoo

Sieben Küken erkunden den Bauernhof im Alpenzoo.

Sieben Küken erkunden den Bauernhof im Alpenzoo.

© Alpenzoo

>

Kommentieren


Schlagworte