Hartberg löste Austria an der Spitze ab, Siege auch für Altach und Ried

Die Austria musste nach einem 0:1 gegen Hartberg den Steirern die Leaderposition in der Quali-Gruppe überlassen. Im Tabellenkeller feierten Altach und Ried wichtige Siege.

  • Artikel
  • Diskussion
Die SV Ried konnte sich einmal mehr auf die Treffsicherheit von Toptorjäger Marco Grüll (r.) verlassen.
© EXPA/FLORIAN SCHROETTER

TSV Hartberg - Austria Wien 1:0 (0:0)

Der TSV Hartberg hat das Spitzenspiel in der Qualifikationsgruppe der Bundesliga für sich entschieden. Die Steirer feierten am Samstag einen 1:0-Heimsieg über die Wiener Austria und übernahmen damit zwei Punkte vor den Wienern Platz eins. Das entscheidende Tor erzielte Manfred Gollner in der 86. Minute aus einem Elfmeter, sein Treffer bedeutete den dritten Sieg des TSV über die "Veilchen" im dritten Liga-Saisonduell.

In der nächsten Runde verteidigt Hartberg Rang eins auswärts gegen die Admira, die Austria tritt beim SKN St. Pölten an. Schon vor dem Spiel am Samstag war am Verteilerkreis eine richtungsweisende Personalentscheidung gefällt worden. Trainer und Sportchef Peter Stöger selbst verriet unmittelbar nach dem 0:1 im Sky-Interview, dass er die Austria mit Saisonende verlassen werde.

SCR Altach - SKN St. Pölten 1:0 (0:0)

Auch Georg Zellhofer hat den Abwärtstrend als Interimstrainer von Bundesligist SKN St. Pölten nicht gestoppt. Die Niederösterreicher verloren bei der Rückkehr des Sportdirektors auf die Trainerbank gegen den SCR Altach auswärts 0:1 und bezogen am Samstag die fünfte Niederlage in den jüngsten sechs Spielen.

Der erhoffte erste Sieg in der Qualifikationsgruppe gelang damit den Altachern, die im Abstiegskampf drei Punkte zwischen sich und das punktegleiche Duo St. Pölten und Admira am Tabellenende schafften. Manfred Fischer erzielte das einzige Tor des Spiels (83.).

⚽ Bundesliga, 24. Spieltag

Qualifikationsgruppe, Samstag

TSV Hartberg - Austria Wien 1:0 (0:0)

  • Tor: 1:0 (86.) Gollner (Elfmeter)

SCR Altach - SKN St. Pölten 1:0 (0:0)

  • Tor: 1:0 (82.) Fischer

FC Admira - SV Ried 0:2 (0:0)

  • Tore: 0:1 (53.) Ziegl, 0:2 (60.) Grüll

Meistergruppe, Sonntag

  • Sturm Graz - WSG Tirol 14.30 Uhr (live TT.com-Ticker)
  • LASK - WAC 14.30 Uhr
  • SK Rapid Wien - FC Red Bull Salzburg 17.00 Uhr

📺 Alle Spiele der Bundesliga werden auf Sky übertragen.

FC Admira - SV Ried 0:2 (0:0)

Die SV Ried hat auch im zweiten Spiel unter Andreas Heraf drei Punkte eingefahren. Die Innviertler feierten am Samstag einen 2:0-Sieg und fuhren damit den ersten Erfolg in der Südstadt seit August 2013 ein. Die Tore steuerten Marcel Ziegl (53.) und Marco Grüll (60.) mit einem Traumfreistoß bei. Damit pirschten sich die Rieder bis auf drei Punkte an Qualigruppen-Leader Hartberg heran. Die Admira bleibt Schlusslicht.

Die Heraf-Elf liegt weiter an dritter Stelle, verkürzte aber den Rückstand auf den Leader. Das 2:0 in der Südstadt bedeutet den zweiten Auswärtserfolg der "Wikinger" in der laufenden Saison.

📊 Die aktuelle Tabelle der Bundesliga:


Kommentieren


Schlagworte