Jennifer Lopez und Alex Rodriguez sind kein Paar mehr

  • Artikel
  • Diskussion
Jennifer Lopez und Alex Rodriguez.
© JEAN-BAPTISTE LACROIX

New York – US-Popsängerin Jennifer Lopez (51) und ihr Verlobter Alex Rodriguez (45) haben sich getrennt. "Wir haben realisiert, dass wir als Freunde besser sind, und freuen uns darauf, das zu bleiben", hieß es in einer Mitteilung der beiden, aus der der TV-Sender NBC am Donnerstag zitierte.

Eine Sprecherin des Paares bestätigte der Deutschen Presse-Agentur den Inhalt der Mitteilung. "Wir werden weiter miteinander arbeiten und uns bei unseren gemeinsamen Unternehmungen und Projekten unterstützen. Wir wünschen uns gegenseitig und unseren jeweiligen Kindern das Beste", hieß es darin.

Verschobene Hochzeit und Paar-Therapie

Die Coronavirus-Pandemie hatte die eigentlich im vergangenen Jahr geplante Hochzeit nach Angaben des Paares auf unbestimmte Zeit verschoben. Seitdem wurde immer wieder über eine Trennung spekuliert. Im Februar hatte Lopez in einem Interview erzählt, dass sie gemeinsam mit Rodriguez eine Paar-Therapie gemacht habe. Im März hatten die beiden Berichte über eine angebliche Trennung dementiert. Sie seien weiterhin in einer Beziehung und arbeiteten sich "gemeinsam durch einige Dinge", auch die Verlobung habe nach wie vor Bestand.

Lopez und Rodriguez waren 2017 zusammengekommen und hatten sich 2019 verlobt. Lopez, die mit Songs wie "If You Had My Love" und "Jenny From The Block" weltberühmt wurde und zu den erfolgreichsten Sängerinnen der Welt gehört, war bereits dreimal verheiratet und hat zwei Kinder. Rodriguez, der während seiner Baseball-Karriere unter anderem mit den New York Yankees große Erfolge gefeiert hatte, war einmal verheiratet und hat zwei Kinder. (APA/dpa)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte