Dichter Rauch stieg aus Wohnung in Wilten: Zeuge rettete Hund

Aus einer Wohnung in Innsbruck stieg dichter Rauch. Ein Hund bellte darin. Mehrere Zeugen riefen die Einsatzkräfte. Einer von ihnen stieg in die Wohnung ein und rettete den Hund ins Freie.

  • Artikel
  • Diskussion
Der Hund wurde ins Freie gebracht und versorgt.
© zeitungsfoto.at/Liebl Daniel

Innsbruck – Am Freitag konnte ein Hund aus einer verrauchten Wohnung gerettet werden. Gegen 17.20 Uhr bemerkten mehrere Personen, dass aus einer versperrten Wohnung starker Rauch ausdrang. Darin hörte man einen Hund bellen. Mehrmals wurde der Notruf gewählt. Ein Zeuge stieg über die geöffnete Balkontüre in die Wohnung ein und rettete den Hund ins Freie.

Die Feuerwehr stellte fest, dass angebrannte Speisen dafür verantwortlich waren. Sie schaltete den Herd aus, brachte den Topf ins Freie und belüftete die Wohnung. Wie hoch der Schaden ist, ist nicht bekannt. Dem Hund geht es gut, meldet die Polizei. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte