In Sneakern zum Minister: Die besten Reaktionen zu Mücksteins Angelobung

Wolfgang Mückstein bewies bereits am ersten Tag seinen ganz eigenen Stil – modisch zumindest. Der Neo-Politiker trug bei seiner Angelobung als neuer Gesundheits- und Sozialminister Sneaker. Und mehr braucht es in den Sozialen Medien bekanntlich nicht für eine hitzige Diskussion.

  • Artikel
  • Diskussion (15)
Sneaker zu Anzug und das bei einer Angelobung? Für einige ein No-Go, für andere schlichtweg egal.
© APA-POOL/ROLAND SCHLAGER

Wien – Die Angelobung von Wolfgang Mückstein als neuer Gesundheits- und Sozialminister ist am Montag das Thema schlechthin in den Sozialen Medien. Seine neue herausfordernde Rolle, seine politischen Positionen, seine Pläne in der Pandemiebekämpfung, selbst die ersten offiziellen Worte als Minister interessieren dabei aber kaum. Aber: Modepolizei, aufgepasst! Was nämlich vielmehr ins Auge gestochen ist: Seine weißen Sneaker und der etwas zu große Anzug ohne Krawatte.

🔗 Was bei der Angelobung abgesehen von den Sneaker noch wichtig war

Während einige den Auftritt als respektlos einordnen und Mückstein bereits jetzt jegliche Fähigkeit als Minister absprechen, springen andere dem neuen Minister zur Seite. Die meisten aber diskutieren über die Diskussion selbst. Was darf ein Politiker bei einer Angelobung tragen? Spricht es für oder gegen seine politischen Fähigkeiten? Oder möchte er mit seinen Turnschuhen sogar eine versteckte Botschaft übermitteln? Die besten Reaktionen auf Twitter:

🐦 Die besten Tweets:


Kommentieren


Schlagworte