Hausdurchsuchung in Schwendau: Polizei fand Cannabis und Kokain

Wegen einer Auseinandersetzung zwischen einer 24-Jährigen und einem 28-Jährigen rückte die Polizei an, in der Wohnung fand sie Suchtmittel. Daraufhin wurde eine Hausdurchsuchung angeordnet.

  • Artikel

Schwendau – Bei einer Hausdurchsuchung in Schwendau hat die Polizei am Montag rund 50 Gramm Cannabis und eine geringe Menge Kokain beschlagnahmt. Vier Personen müssen mit einer Anzeige wegen Übertretung nach dem Suchtmittelgesetz rechnen.

Alarmiert wurden die Beamten zunächst gegen 14 Uhr wegen einer Auseinandersetzung zwischen einer 24-Jährigen und einem 28-Jährigen, gegen letzteren wurde ein Betretungsverbot verhängt. In der betreffenden Wohnung fand die Polizei Suchtmittel, weswegen von der Staatsanwaltschaft Innsbruck eine Hausdurchsuchung angeordnet wurde.

Neben der 24-Jährigen und dem 28-Jährigen werden zwei weitere Hausbewohner im Alter von 20 und 24 Jahren auf freiem Fuß angezeigt. (TT.com)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte