Plus

Boykott der Tiroler Gemeinden: Einfamilienhaus statt private Bauträger

Gewerbliche Bauträger fühlen sich zu Unrecht von Gemeinden blockiert. Dadurch würden zu wenige Wohnungen für Einheimische gebaut. Das Land stärkt die Gemeinden.

  • Artikel
  • Diskussion (18)
Für wen bauen wir? Zu 85 Prozent für den Eigenbedarf und den Rest für Investoren, erklären Bauträger.
© Böhm

Innsbruck – Michael Kugler ist Bauträger und Sprecher der Fachgruppe in der Wirtschaftskammer. Als Unternehmer hat er allein seit 1. Jänner 2020 bis heute 113 Wohnungen verkauft. „13 an Anleger, 100 an Eigentümer“, sagt Kugler. Die Zahlen legt er auf den Tisch, weil es ihn ärgert, „dass in Tirol dauernd behauptet wird, wir bauen nur für Investoren“.


Kommentieren


Schlagworte