Plus

TT-Analyse: Menschenrechte vor Rücksicht auf die Türkei

  • Artikel
  • Diskussion
Floo Weißmann

Von Floo Weißmann

Die Verfolgung der Armenier in der Spätphase des Osmanischen Reichs – vor mehr als hundert Jahren – war aus heutiger Sicht ein Völkermord. Darin sind sich die internationalen Experten weitgehend einig. Doch die Türkei als Nachfolgestaat lehnt das kategorisch ab. Wer in der Türkei von einem Völkermord spricht, muss mit Strafverfolgung rechnen. Und wenn ein anderer Staat das tut, drohen diplomatische Verwicklungen. Damit wird die Frage gerade für westliche Staaten zu einer Abwägung zwischen den Werten, die sie propagieren, und ihren außenpolitischen Interessen mit Bezug auf die Türkei.


Kommentieren


Schlagworte