Am Tag der Arbeit wollen die Raiders gegen die Panthers zurück in die Spur

  • Artikel
  • Diskussion
Für die Swarco Raiders (mit Tobias Bonatti, r.) gab es beim 24:31 gegen die Vienna Vikings zu selten ein Durchkommen.
© gepa/Bitzan

Innsbruck – Nach der 24:31-Niederlage gegen den Dauerrivalen Vienna Vikings können die Swarco Raiders Footballer am Tag der Arbeit wieder zurückschlagen. Am kommenden Samstag (15 Uhr) sind die Black Panthers aus Prag in der AFL im Innsbrucker Tivoli-Stadion zu Gast. Für die Raiders wird es nach der knapp verlorenen Partie gegen die Wiener sowie dem 45:18-Triumph bei den Graz Giants als Top-Favorit die Chance zur Rückkehr auf die Siegerstraße.

Bei den Vikings verloren die Tiroler ein ums andere Mal wichtige Spieler, ehe die Partie mit 24:31 (3:14, 7:0, 0:7, 14:3, 0:7) nach Verlängerung an die Gastgeber ging. „Es ist immer schwer, in Wien zu gewinnen. Doch wenn man vier Leistungsträger – davon drei Team Captains – innerhalb der ersten Halbzeit verliert, wird es noch schwerer. Heute mussten viele junge Spieler ins Rampenlicht treten. Und natürlich wurden da Fehler gemacht. Wir haben trotzdem bis zum Schluss gekämpft“, meinte Raiders-Headcoach Kevin Herron. Während die Raiders auf je einen Sieg und eine Niederlage blicken, halten die Vikings nun bei drei Siegen aus drei Spielen. (rost)

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte